Großsachsen Sängerbund – Russisch gesungen

Dezember 2017 (Weinheimer Nachrichten) Chor erfreut mit Weihnachtsliedern in der Galerie

 

WEINHEIM/GROSSSACHSEN. Das Weihnachtssingen von Chören in großen Einkaufszentren hat eine lange Tradition und wird von vielen Dirigenten wahrgenommen, um ihren Chor der Öffentlichkeit zu präsentieren. Vor einigen Jahren trat der MGV Sängerbund Großsachsen im Rhein-Neckar-Zentrum in Viernheim auf, doch dort herrschte gerade zur Vorweihnachtszeit große Hektik und das litt sehr bei den Liedvorträgen. So fragten die Verantwortlichen des MGV mit ihrer Vorsitzenden Heidi Sacht lose in der Weinheim Galerie nach und fanden dort offene Türen vor. Das war vor vier Jahren und seitdem ist der MGV ein gern gesehener Chor, der die Besucher mit Liedern auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmt. Der Auftritt am Samstagnachmittag begann spektakulär mit einem „Flashmob“: Allein auf der Rolltreppe fahrend sang Arne Rosenau einen Solopart vom Obergeschoss bis in die untere Etage mit dem Lied „Engel singen Jubellieder“ und damit war praktisch schon das Eis gebrochen. Anschließend stellte sich der MGV-Chor um das Klavier auf und sang „Freuet euch all“. Es folgten der „Weihnachtstern“, „Im Stall zu Bethlehem“, „Wenn ich ein Glöcklein wär“, „Jubilate“, „Freedom is coming“, „This little light ofmine“ und zum Schluss noch das russische Lied „Troika“. Nach einer kurzen Pause wiederholten die Sängerinnen und Sänger alles noch einmal, und einige Besucher der Galerie sangen kräftig mit und es entstand in den Räumen eine vorweihnachtliche Atmosphäre, was allen sehr gut gefallen hat. Seit November 2013 besteht der „Gemischte Chor“ beim MGV und am 1. Juli 2015 hat Elena Klaiser den Chor übernommen. Die Dirigentin ist in Russland geboren und lebt in Mannheim. wh

Der Chor des MGV Sängerbund Großsachsen begeisterte so manchen Kunden mit Weihnachtsliedern in der Weinheim Galerie. BILD: MARCO SCHILLING