Großsachsen Sängerbund – Weihnachtlich bei Sommerwetter

November 2015 (Weinheimer Nachrichten) Lichtermarkt in der Alten Turnhalle findet seine Besucher / 28 Stände mit großem Angebot

 

GROSSSACHSEN. Draußen war es überhaupt nicht herbstlich, die Sonnen schien sommerlich und doch fielen die Blätter, und Bäume und Sträucher waren schon ziemlich kahl geworden. Drinnen in der Alten Turnhalle in Großsachsen herrschte dagegen schon vorweihnachtliche Atmosphäre: Mit dem „Lichtermarkt“ hat der MGV Sängerbund Großsachsen gestern den Reigen der Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region eröffnet.

Der Duft von Glühwein, Kerzen, Tannenzweigen, Plätzchen und Kuchen verbreitete eine weihnachtliche Atmosphäre in der Halle und zog auch bei der 14. Auflage wieder viele Besucher von der Bergstraße an. An 28 Ständen und einem Stand des MGV Großsachsen präsentierten die Aussteller ihre Waren.

Über das Gesicht der Organisatorinnen Ilse Vogelgesang und Gerda Fath huschte ein zufriedenes Lächeln. Als der Lichtermarkt so richtig in Schwung kam, waren alle eingeteilten Kräfte des ausrichtenden Vereins gefragt. Das Team hatte sich im Vorfeld seit der Sommerferien mächtig ins Zeug gelegt, um alle Wünsche der Besucher zu erfüllen. Das gelang: Schön dekorierte Tische und Stände luden zum Schauen und Verweilen ein. Die Besucher hatten genügend Zeit mitgebracht, um alle Dinge zu bestaunen und dann die richtige Auswahl zu treffen.

Begrüßt wurden die Gäste von der Chorsprecherin Gisela Thünker, die auf die vielfältigen Angebote hinwies. Auch der gastgebende MGV hatte einen Stand mit selbst gemachter Marmelade sowie Gebäck; sogar Schmalz war im Angebot. Bei den Ausstellern, die seit vielen Jahren nach Großsachsen kommen, hatten die Besucher die Qual der Wahl, wurden aber stets fündig.

Jägertopf und Kürbissuppe

Vor der Eingangstür zur Alten Turnhalle hatte der große Gasgrill seinen Platz gefunden; der Duft von frisch gegrillten Bratwürsten zog an den Besuchern vorbei hinein in die voll besetzte Halle. Drinnen hatten derweil fleißige Hände für Kürbiscremesuppe und Jägertopf mit Spätzle für den Mittagstisch gesorgt.

Der Frauenchor der Sängereinheit 1864 Leutershausen war nach einigen Jahren Pause wieder gekommen und sang mehrere Lieder unter Leitung von Thomas Reis. Später konnte man noch wählen zwischen Kaffee und Kuchen oder hausgemachter Torte.

Ilse Vogelsang und Gerda Fath schauten immer wieder, „wo es gerade brennt“, und sausten durch die Halle, den Anbau der Alten Turnhalle und zu den Besucher draußen an den Stehtischen. „Das ist zurzeit unsere einzige Einnahmequelle“, sagten beide und waren zwar am Abend „geschlaucht“, aber zufrieden, dass alles bestens gelaufen ist beim 14. Lichtermarkt des MGV „Sängerbund“ Großsachsen. wh

00-15 großsachsen sb 11-9

Alles, was das Herz begehrt: Auf 28 Ständen offerierten die Anbieter gestern beim Lichtermarkt in der Alten Turnhalle ihre Produkte.  BILD: GUTSCHALK