Hemsbach Germania – Langjährige Mitglieder geehrt

Dezember 2017 (Weinheimer Nachrichten) Familienabend des Gospelchors Germania

 

(mmw/red). Der Gospelchor der Germania feierte auch in diesem Jahr seine traditionelle Familienfeier im Pater- Delp-Gemeindehaus.

Am 24. November begrüßte die 1. Vorsitzende Petra Baumann die Gäste aufs Herzlichste und eröffnete anschließend das reichhaltige Büfett. Das Abendprogramm rahmte der Gospelchor selbst mit einigen Liedern aus dem aktuellen Repertoire ein. Nach dem rhythmischen und lebendigen „Rock for fun“, folgte der Adele-Hit „Skyfall“. Nach dem begeisterten Applaus schritt Baumann dann zu den Ehrungen dreier langjähriger Mitglieder. Für jeweils stolze 40 Jahre Mitgliedschaft wurden, nach einer persönlichen Laudatio Baumanns, die Jubilare Helmut Melzer, Renate Staubach und Kurt Herion für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Mit Urkunden, Wein und einem Blumenstrauß von der 2. Vorsitzenden dankte der GV Germania den Geehrten für ihre Jahrzehnte währende Treue und Unterstützung des Vereins. Nach den Ehrungen folgten die Showeinlagen, die die Gospelfrauen jedes Jahr mit sehr viel Arbeit, Mühe, Witz und Einfallsreichtum für den Familienabend vorbereiten. Der erste Sketch mit Mohr- Waldschmidt und Tochter Ida-Elin handelte von einem Anwalt, der mit einem Telefontrick versuchte seinem Gegenüber zu beweisen, wie viele Aufträge er habe und wie erfolgreich er sei. Leider stellte sich für ihn heraus, dass genau diese Gegenüber von der Telekom war, der das Telefon erst einmal anschließen wollte. Peinlich für den „Anwalt“, ein großer Spaß fürs Publikum.

Bei dem anschließenden Sketch „Sparmaßnahmen im Altenheim“ konnten sich die Zuschauer beinahe nicht mehr halten vor Lachen. Fünf Sängerinnen, als betagte Damen verkleidet, mussten am eigenen Leibe die Sparmaßnahmen, wie das Benutzen eines gemeinsamen Waschlappens, um nur eines der einfallsreichen Gimmicks zu nennen, über sich ergehen lassen. Dabei brachte „Schwester“ Julia Kiss die geplagten Frauen mit einer Trillerpfeife auf Trab.

Nach diesen vergnüglichen Auftritten rundete der Chor die Darbietungen mit dem witzigen „You’re the one that I want“ aus „Grease“ und dem stimmungsvollen „Farbenspiel des Winds“ aus dem Walt-Disney-Film „Pocahontas“ ab.

Damit war der Abend aber noch nicht zu Ende: Bei Kaffee und Kuchen wurden Lose gekauft und die Tombola und das Schinkenschätzen nahmen ihren Lauf. Der Abend endete mit fröhlichen und zufriedenen Gesichtern.

Die Frauen des Gospelchors sind vor Weihnachten noch rege unterwegs. Am 3. Dezember, dem 1. Advent, bereichern die Damen um 17 Uhr das Hoffest beim „Schwarzen Ochsen“ in Sulzbach mit ihrem Gesang und wer im vorweihnachtlichen Einkaufsstress eine Prise Weihnachtsgefühl mitnehmen möchte, der trifft den Chor am 13. Dezember um 18 Uhr auf der Bühne im Rhein-Neckar­Zentrum.

Von links: Monika Mohr-Waldschmidt, Kurt Herion. Renate Staubach. Helmut Melzer und Petra Baumann.   Foto: aw