Hemsbach Liederkranz – Aufs 150-jährige Bestehen eingestimmt

Januar 2017 (Weinheimer Nachrichten) Liederkranz.: MGV-Vorsitzender Karl Engelsdorfer geht bei Generalversammlung auf die Jubiläumstermine in / Festabend am 1. Oktober

 

HEMSBACH. Einer langjährigen Gepflogenheit folgend wurden zu Beginn des Jahres die Vereinsmitglieder des MGV Liederkranz zur Generalversammlung eingeladen, um Bilanz zu ziehen und gleichzeitig einen Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen zu geben. Zugleich gab der Männergesangverein Liederkranz 1867 Hemsbach den Startschuss für das 150. Vereinsjahr. Zu Beginn der Versammlung im Saal des Sängerdomizils St. Laurentius überbrachten die Sternsinger Neujahrsgrüße und Gottes Segen nach dem diesjährigen Motto „Segen bringen – Segen sein“ -.

Hiernach begrüßte Vorsitzender Karl Engelsdörfer die Gäste. Sein besonderer Gruß galt dem Ehrenvorsitzenden Wilhelm Trautmann und dem Vertreter der passiven Mitglieder Kurt Pfliegensdörfer. Stehend gedachte man den im abgelaufenen Vereinsjahr verstorbenen Mitgliedern.

Sorge wegen Altersstruktur

Einen umfassenden Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr hatte Schriftführer Karl-Heinz Hagendorn zusammengestellt. Er erinnerte an die musikalische Weinprobe, die Mitgestaltung verschiedener Gottesdienste und Veranstaltungen, das gesellige Schlachtfest und die Weihnachtsfeier mit Ehrungen. Weitere Auftritte gab es unter anderem bei der Einweihung der Alla-Hopp-Anlage, dem Benefizkonzert zur 80-Jahrfeier der Christuskirche und bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Auch das Weihnachtssingen im Friedhof war wieder sehr gut besucht. Insgesamt probte der 30 Sänger starke Männerchor unter der Leitung seiner Dirigentin Edith Schmitt beziehungsweise seines Vizedirigenten Günter Lohrbächer 39-mal, wobei die Singstunden, beziehungsweise Chorproben im Durchschnitt von 27 Sängern (88 Prozent) besucht waren. Zum Abschluss präsentierte Hagendorn die aktuelle Mitgliederstatistik und berichtete, dass der MGV 30 aktive Sänger, 105 passive Mitglieder und fünf Ehrenmitglieder zählt. Leider mache die demografische Entwicklung auch vor dem Liederkranz nicht halt.

Das sich seit Jahren aufzeigende Missverhältnis in der Altersstruktur konnte auch 2016 trotz intensiver Bemühungen nicht verbessert werden. Die verstärkte Mitgliederwerbung, insbesondere von aktiven Sängern aller Generationen, wird und muss daher weiterhin Hauptaufgabe des Vorstands und aller Vereinsmitglieder bleiben, damit der MGV als ältester Orts- und Gesangverein auch in Zukunft als tragender Kulturverein in Hemsbach fortbestehen kann.

Über die Prüfung und Erfassung des aktuellen Notenbestandes und die Arbeit des Notenwartes berichtete Fritz Kern. Er konnte nach der Anschaffung von neuem Notenmaterial berichten, dass derzeit 312 Lieder und Chorwerke in den Notenschränken untergebracht sind.

Über die Einnahmen und Ausgaben berichtete Schatzmeister Wilhelm König. Nachdem man in das Vereinsjahr mit einem Kassenplus gestartet war, musste aufgrund gestiegener laufender Ausgaben und dem Rückgang der Spendeneinnahmen auf die Rücklagen zurückgegriffen werden um das Minus in der Kasse auszugleichen.

Nach einer von Wolfgang Erhard und Roland Richter durchgeführten Kassenprüfung bescheinigte Kassenprüfer Erhard eine einwandfreie Kassenführung. Die von ihm beantragte Entlastung war daraufhin reine Formsache.

Nach allen Geschäfts- und Rechenschaftsberichten dankte der Ehrenvorsitzende Trautmann im Auftrag aller Mitglieder dem Vorstand für die gute Arbeit und beantragte die Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig erteilt wurde. Danach wurde vom Vorsitzenden Engelsdorfer das umfangreiche Veranstaltungsprogramm fürs Jubiläums bekannt gegeben. Des Weiteren findet vom 29. Juni bis 3. Juli eine Sängerreise nach Jever/Ostfriesland statt.

Mitglieder um Mithilfe gebeten

Nach verschiedenen Anregungen aus der Versammlung und dem Hinweis auf die bereits begonnenen Vorplanungen mit einem Appell zur Mithilfe bei den Veranstaltungen des 150-jährigen Vereinsjubiläums dankte Vorsitzender Engelsdorfer dem Bürgermeister für den auch im Jahre 2016 von der Stadt nach den Vereinsförderrichtlinien gewährten Kulturbeitrag. Mit dem Trommellied“ und den „Weihnachtsglocken“, dirigiert von Vize Günter Lohrbächer, wurde die Generalversammlung musikalisch geschlossen.

Termine zum Jubiläum

  • 18. März: 33. Kreissängertag des Sängerkreises Weinheim in Hemsbach
  • 1. April: Musikalische Weinprobe im Sängerdomizil
  • 14. April: Mitgestaltung Karfreitags-Gottesdienst Christuskirche
  • 6. Mai: Mitgestaltung Krönung Weinhoheiten beim Weinfest
  • 23. September: Totenehrung am Ehrenmal im Friedhof
  • 30. September: Festabend zum Jubiläum mit Ehrungen;
  • 1. Oktober: Konzert- und Freundschaftssingen
  • 4. November: Schlachtfest im Sängerdomizil
  • 9. Dezember: Weihnachtsfeier im Sängerdomizil
  • 17. Dezember: Jubiläums-Kirchenkonzert Christuskirche;
  • 24. Dezember: Weihnachtssingen im Friedhof

MGV-Vorsitzender Karl Engelsdorfer (Dritter von links) gab bei der Generalversammlung einen Ausblick auf die Termine zum 150-jährigen Bestehen. BILD: ENGELSDORFER