Hemsbach Liederkranz – Besondere Ehrung zum 150. Geburtstag

Juli 2017 (Privat) Liederkranz Hemsbach: Land zeichnet Hemsbacher Verein mit Conradin-Kreutzer-Tafel aus

 

HIEMSBACH. Der deutsche Komponist und Dirigent Conradin Kreutzer ist Namensgeber für die Auszeichnung, die im Jahre 1998 der baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel ins Leben rief. Teufels Intension war die, dass er mit dieser Auszeichnung Vereine bedenken wollte, die auf ein mindestens 150 Jahre langes Vereinsleben zurückblicken können und sich in dieser Zeit künstlerische, volksbildende und kulturelle Verdienste um die Pflege der Laienmusik erworben haben.

Eine unbedingte Voraussetzung für die Verleihung ist, dass der Verein entweder die „Pro-Musica-Plakette“ oder die Zelter-Plakette bereits erhalten hat. Erstere wird seitens des Bundespräsidenten für das 100-jährige Bestehen von Instrumentalvereinen verliehen, letztere ist für Chorvereinigungen gedacht. Die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel erfolgt jährlich durch den Ministerpräsidenten oder einen seiner Staatssekretäre beim zentralen Festakt des Landes-Musik-Festivals. Dem 1867 gegründeten Männergesangverein Liederkranz Hemsbach wurde anlässlich des Sängerfestes 1967 beim l00-jährigen Bestehen die Zeltet-Plakette verliehen und ziert seit dieser Zeit den Pokalschrank im Sängerdomizil. 50 Jahre sind seit dieser Zeit vergangen und der MGV Liederkranz blickt in diesem Jahr auf 150 Jahre Vereinsleben zurück und erfüllte damit die Bedingungen für die Verleihung der Conradin-Kreutzer- Tafel.

Mit weiteren 23 baden-württembergischen Vereinen wurde der Hemsbacher Gesangsverein jetzt beim Landes-Musik-Festival in Horb mit der Conradin-Kreutzer­Tafel ausgezeichnet. Die Verleihung erfolgte durch Kultusstaatssekretär Volker Schebesta in Vertretung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Schebesta bezeichnete die baden-württembergischen Chöre und Musikvereine als „die Basis der Musikkultur Baden-Württemberg und damit wichtige Orte der örtlichen Kultur und des Miteinanders“. Dem Einsatz der Vereine sei es zu verdanken, dass Baden- Württemberg nicht nur ein starkes Kulturland sei, sondern auch ein Land, in dem Bürgerengagement einen hohen Stellenwert genieße, betonte der Staatsekretär Schebesta. Die Entgegennahme der Conradin-Kreutzer-Tafel erfolgte beim Festakt in Horb von den beiden aktiven Sängern Rainer Schulz-Bauerhin und Matthias Putterer, da sich der Vorstand zum Verleihzeitpunkt auf Sängerreise in Jever befand. Mit Stolz wurde die Conradin-Kreutzer- Tafel mit entsprechender vom Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann unterzeichneten Ehrenurkunde in der Chorprobe präsentiert und wird im Pokalschrank im Sängerdomizil einen Ehrenplatz erhalten.

Hohe Ehrung für den MGV Liederkranz. Unser Bild zeigt von links den Präsidenten des Badischen Chorverbandes, Josef Offele, die beiden aktiven Sänger Matthias Putterer lind Rainer Schulz-Bauerhin und Kultusstaatssekretär Volker Schebesta. FOTO: MARKUS BRÄNDLI