Hemsbach Liederkranz – Von Trommellied bis Andachtsjodler

Dezember 2015 (Weinheimer Nachrichten) Männergesangverein singt auf dem Friedhof und stimmt die zahlreichen Zuhörer auf Weihnachten ein

 

HEMSBACH. Musik löst Glücksgefühle aus und erzeugt Gänsehaut. Sie rührt uns zu Tränen und tröstet, ergreift oder beruhigt uns – nicht nur zur Weihnachtszeit. Die Sänger des Männergesangvereins (MGV) 1867 Liederkranz stimmten am 24. Dezember nachmittags auf den Heiligen Abend ein. Das kleine, feine Weihnachtskonzert stand unter der Leitung von Chordirektorin Edith Schmitt aus Lampenheim. Die Besucher des kurzweiligen Open-Air-Singens auf dem Friedhof fühlten sich bestens unterhalten.

Das vorweihnachtliche Kirchen-Konzert am dritten Advent in der evangelischen Christuskirche war ein toller Achtungserfolg für die rund 30 Sänger des Traditionsvereins gewesen. Der Vokalchor war also fit fürs Weihnachtssingen an Heiligabend. Es bedurfte deshalb nur weniger Auffrischungen des einstudierten Repertoires für das Weihnachtssingen vor der Aussegnungshalle auf dem Friedhof.

Am Heiligen Abend erwartete das an choralen Klängen interessierte Publikum, das zu diesem Konzert auch aus Weinheim, Laudenbach und Heppenheim angereist war, ein ganz besonderer weihnachtlicher Ohrenschmaus mit Gänsehautcharakter. Die weiße Weihnacht wurde auch in diesem Jahr wieder durch eine milde Weihnacht mit Außentemperaturen von nahezu zwölf

Grad Celsius abgelöst. Auf dem Programm standen nicht nur bekannte Weihnachtsklassiker aus der Romantik zum Mitsingen, sondern durchaus auch schwungvolles Liedgut der klassischen Moderne aus dem reichen Titelfundus der Liederkranz-Sängerriege. Pünktlich um 15 Uhr – nach dem letzten Nachhall des eifrigen Geläuts der Kirchenglocken der evangelischen Christuskirche – begannen die rund 30 Hemsbacher Liederkranz-Sänger und Chorleiterin Schmitt mit ihrem wuchtig eingängigen weihnachtlichen Liederzyklus ihre Zuhörer zu begeistern. Schon seit einigen Jahren kommt das interessierte Publikum – einem langen Brauch folgend – zum besinnlichen Weihnachtssingen um dem weihnachtlichen Gesang der A-cappella-Sänger als Einstimmung auf den Heiligen Abend und auf die Weihnachtsfeiertage zu lauschen. Der MG-Vorsitzende Karl Engelsdorfer begrüßte die sehr zahlreichen Zuhörer auf dem Friedhof zum diesjährigen „festlichen Gesang“ unter freiem Himmel. Das musikalische Arrangement für diesen Nachmittag konnte sich sehen lassen: Mit dem „Andachtsjodler“ von Alfons Burkhardt eröffneten die Sänger – den weihnachtlichen Reigen. Emil Rabes „Heilige Nacht“, das sehr rhythmische, eingängige „Trommellied“ im Satz von Wolfgang Lüderitz ließen die Sänger darauf folgen. Der Liedtext des mitreisenden Trommelliedes erzählt von einem kleinen Jungen, der mit seinem Trommelspiel dem Jesus-Kind in der Krippe eine Freude machen möchte. Das Ensemble zeigte sein ganzes Können.

Die „Hymne an die Nacht“ von Ludwig van Beethoven wurde von dem Hemsbacher A-cappella-Ensemble wunderbar knapp und trocken, feierlich getragen, aber ohne Sentimentalität vorgetragen. Mit die langsamen und feierlichen Eingangstönen des Liedes „Weihnachtsglocken“ Opus 140 von Hermann Sonett – von volksliedhaften Elementen durchzogen – schafften die Freizeit-Sänger Open Air eine zauberhafte Stimmung in A-cappella-Manier. Die Liederkranz-Sänger überzeugten ihr Publikum mit leidenschaftlicher Klangsinnlichkeit. Beinahe durchsichtig und doch eindringlich ausdrucksstark hinterließ das engagierte Ensemble beim facettenreichen Weihnachtssingen seine Visitenkarte. Die Lieder zur Weihnachtszeit bieten glücklicherweise immer viel Raum für mannigfaltige Ausdrucksmöglichkeiten. Die Sänger hatten selber offensichtlich viel Spaß dabei.

Zum Schluss verführte der weihnachtliche Dauerbrenner „Stille Nacht; Ehre sei Gott in der Höhe“ im Arrangement von Hans Lingerhand zum gemeinsamen Singen. Beim Chor, den Sängerfrauen und den Friedhofsbesuchern hellte es die Stimmung auf. Mehr als verdient war der lange anhaltende Schlussapplaus, Das Liederkranz- Ensemble beschließt mit diesem Auftritt ihre Saison, die in diesem Jahr mit mehr als 20 Auftritten zu Buche stand. Im neuen Jahr stehen neben zahlreichen Freundschafts- und Wettsin­gen auch wieder einige Ständchen an. helm

00-15 hemsbach lk 12-28

Der MGV Liederkranz erfreute die Zuhörer mit seinem weihnachtlichen Konzert auf dem Friedhof in Hemsbach. BILD: SCHEUBER