Hohensachsen MGV 1850 – Kinderstimmen, Männerchöre und Gedichte

Dezember 2015 (Weinheimer Nachrichten) Weihnachtsfeier bietet im Jubiläumsjahr des 165-jährigen Bestehens ein buntes Programm mit zahlreichen Ehrungen

 

HOHENSACHSEN. Mit dem „Hohen Lied der Weihnachtszeit“ und Geschichten stimmte der Männergesangverein 1850 Hohensachsen bei seiner Weihnachtsfeier in der Mehrzweckhalle Mitglieder und Freunde auf das Fest ein. Besinnlichkeit und

Unterhaltung versprach der Vorsitzende Peter Bontenakel.

Für den musikalischen Auftakt sorgten Schulchor und Instrumental-AG der Sepp-Herberger-Grundschule unter Leitung von Ursula Naß mit „Ich wünsche mir zum Heiligen Christ“ von Rolf Zuckowski. Kinder rezitierten das Gedicht „Der kleine Nimmersatt“ von Heinrich Seidel.

Konzert ein Jahreshöhepunkt

Der Vorsitzende Bontenakel hieß unter den Gästen auch Ortsvorsteherin Monika Springer, Pfarrer i. R. Fritz Joecks und in Vertretung der Schulleiterin Christiane Häußer, Rektor i. R. Konrad Gieringer, Otfried Ramdohr vom DRK, Willi Hamburger vom Sängerkreis Weinheim und Vertreter der Ortsvereine willkommen. Der Verein beendete ein ereignisreiches Jahr, in dem es unter anderem ein Konzert zum 165-jährigen Bestehen gab.

Schulchor und Instrumental-AG erfreuten mit dem tschechischen Lied „Seht die gute Zeit ist nah“ und dem böhmischen Lied „Kommet ihr Hirten“ sowie einer „Hirtenmusik“ und dem polnischen Stück „Lulajze Jezuniu“. Auch das Gedicht „Ihr Kinderlein kommet“ von J. A. P. Schulz und die „Weihnachtsgeschichte“ kamen zu Gehör. Blumen belohnten Ursula Naß, die Kinder

erhielten eine süße Überraschung.

Einen weiten Bogen spannte Ellen Krcal mit ihrem selbst verfassten Gedicht „Der Weg nach Bethlehem“. Chorleiter Volker Schneider dirigierte den Männerchor bei „Weihnacht ist!“ und „Weihnachtsglocken“ von Hermann Sonnet.

In der Pause fanden die Lose der Tombola reißenden Absatz und danach trug mit viel Rhythmusgefühl der Junge Chor die Stücke „Silence is golden“, „Santa Claus is coming to town“ und „Leise rieselt der Schnee“ vor. Dirigentin Margit Pöhlert begleitete am Klavier.

Mit viel Einfühlungsvermögen für den Text und für die innige Schönheit der Melodie interpretierte der Männerchor die Hymne

„Herr, schenke den Frieden und Freiheit aller Welt nah und fern“ von Alfons Burkhardt und zu den Ehrungen das „Vater unser im Himmel“ von Rimsky-Korsakov.

Besonderen Dank sagte Bontenakel allen freiwilligen Helfern: den Sängerfrauen für die festliche Dekoration, dem Kleintierzuchtverein für dessen Hilfe in Küche und Ausschank, den Tombolaspendern sowie der Gemeinde für den Weihnachtsbaum.

Auch den Chorleitern Volker Schneider und Margit Pöhlert, den Vizedirigenten Hermann Oehlschläger und Arthur Hamburger,

den Notenwarten Günter Haas und Henning Bohl: dem Küchenchef Walter Fritz, den Vorstandsmitgliedern, einschließlich Horst Jägerfeld. Walter Spieth und Hubert Laudenklos sowie Pressewart Gerhard Jarosch wurde mit Präsenten gedankt.

Zum Finale sang der Männerchor unter anderem das „Trommellied“ von Wolfgang Lüderitz und Irving Beils „Weiße Weihnacht“ mit Bariton-Solo von Franz Kurz.  G.J.

Weinheim; Rudi Glock, Silberne Ehrennadel und Ehrenurkunde des Sängerkreises Weinheim für 20-jährige Tätigkeit im Vorstand als Rechner (1. Kassier) des MGV 1850 Hohensachsen; Peter Bontenakel, Goldene Ehrennadel und Ehrenurkunde des Sängerkreises Weinheim für mehr als 15-jährige Tätigkeit als 1. und 2. Vorsitzendender des MGV 1850; Richard Klohr, Goldene Schubertplakette und Ehrenurkunde des Sängerkreises Weinheim für 20-jährige Tätigkeit als 1. Schriftführer im Vorstand des MGV 1850 Hohensachsen.

Ehrungen

  • Der Ehrungsbeauftragte des Sängerkreises Weinheim, Willi Hamburger, nahm im Auftrag des Badischen Chorverbandes und des Sängerkreises Weinheims folgende Ehrungen vor:
  • Für 40 Jahre Aktivität: Walter Spieth, Silberne Ehrennadel des Badischen Chorverbandes und Ehrenurkunde des Sängerkreises Weinheim; Rudi Glock, Silberne Ehrennadel und Ehrenurkunde des Sängerkreises Weinheim für 20-jährige Tätigkeit im Vorstand als Rechner (1. Kassier) des MGV 1850 Hohensachsen; Peter Bontenakel, Goldene Ehrennadel und Ehrenurkunde des Sängerkreises Weinheim für mehr als 15-jährige Tätigkeit als 1. und 2. Vorsitzendender des MGV 1850; Richard Klohr, Goldene Schubertplakette und Ehrenurkunde des Sängerkreises Weinheim für 20-jährige Tätigkeit als 1. Schriftführer im Vorstand des MGV 1850 Hohensachsen.
  • Vorsitzender Peter Bontenakel und sein Stellvertreter zeichneten neben den aktiven auch passive Mitglieder mit Ehrenurkunde und Präsent aus. Für 25 Jahre: Herbert Schmitt, Dr. Norbert Thünker, Hans-Heinrich Meier, für 40 Jahre: Gerhard Jarosch (langjähriger Pressewart), Pfarrer i. R. Fritz Joecks sowie für 65 Jahre: Reinhold Kolb. G.J.

    00-15 hohensachsen 1850 12-22

    Zahlreiche Ehrungen wurden bei der Weihnachtsfeier des MGV 1850 Hohensachsen vorgenommen. BILD: GUTSCHALK