Laudenbach Singverein – Feiern im neuen Vereinsheim

Dezember 2015 (Weinheimer Nachrichten) Vorsitzender Friedhelm Stiller blickt auf Jahr mit vielen besonderen Ereignissen zurück

 

LAUDENBACH. Lange, voll besetzte Tischreihen. Kerzen flackern in den Fenstern. In einer Ecke leuchtet ein kleiner Tannenbaum. Musik erfüllt den Raum, als alle gemeinsam Weihnachtslieder singen. Am Samstagabend hat die Weihnachtsfeier des Singvereins 1870 im frisch renovierten Vereinsheim stattgefunden. Die Mitglieder des Männer- und Frauenchors feierten zusammen mit ihren Gästen einen bunten Abend mit Musik und Gesang, Gedichten und Erinnerungen an das vergangene Jahr.

Zunächst wurde es musikalisch. Nach eifrigem Stühle rücken stellten sich die Sänger in Position. Angeleitet von Dirigent Thomas Wind sangen sie Weihnachtslieder wie „Schmücket alles auf das Beste“ oder „Weihnachtsglocken“.

Friedhelm Stiller, Vorsitzender des Männerchors, begrüßte schließlich die zahlreichen Sänger, Mitglieder und Freunde. „Diesmal in neuen Räumlichkeiten, die durch den Einsatz vieler Aktiver so schön geworden sind“, freute er sich.

Außerdem begrüßte er Bürgermeister Hermann Lenz. Er dankte ihm sehr für die Unterstützung und Zustimmung bei der Vermittlung des neuen Sängerheims. „Mit Ihrer tatkräftigen Unterstützung hat uns der Laudenbacher Brieftaubenverein Heimatliebe erlaubt, das von ihm gebaute, aber in den letzten Jahren kaum noch genutzte Gebäude, für unsere Zwecke für die nächsten zehn Jahre zu übernehmen“, betonte er. Daneben begrüßte er die Chorleiter Wind und Friedemann Stihler des Frauenchores CaraMia sowie dessen Vizedirigentin Kathrin Fuchs.

Stichwortartig ging er in seiner Rede auf die vielen Ereignisse im nun fast vergangenen Jahr ein. Es sei ein Jahr mit vielen besonderen Ereignissen gewesen. So reiste der Frauenchor im März zum Internationalen Chorfestival nach Amsterdam. Die Herren genossen Ende April einen Ausflug nach Sachsenhausen in Frankfurt am Main im Äppelwoi-Express. Im Mai wanderten sie gemeinsam von Rimbach nach Geisenbach und feierten im Juli ein großes Grillfest mit Volksliedern und Leierkastenbegleitung. Nach der Sommerpause begannen die Vorbereitungen und schließlich die Teilnahme und Ausrichtung der Kerwe. Unter dem Motto „Musik vereint“ folgte im Oktober das große Konzert mit dem philharmonischen Chor aus Weimar. Daneben fanden viele weitere Konzerte und die Teilnahme an Wettbewerben statt.

Mitglieder im Einsatz

Mitte Oktober musste der Verein sein angestammtes Probenlokal „Die Krone“ verlassen, dessen Abriss dann beginnen sollte. „Glücklicherweise waren in den Monaten davor schon die entscheidenden Gespräche mit dem Brieftaubenverein und dem Bürgermeister geführt worden“, erklärte Stiller. So hätten sie früh mit der Renovierung und Umzugsvorbereitung beginnen können. „Unter großer Anstrengung vieler Mitglieder können wir heute hier in unseren eigenen Räumen die Weihnachtsfeier begehen“, betonte er. Für ihren unermüdlichen Einsatz dankte er besonders Günter Schmitt, Thomas Gassman und Robert König. Außerdem habe Dieter Hildenbeutel mit großem Einsatz den Ab- und Aufbau ihres Pokalschranks organisiert, der in den neuen Räumen endlich angemessen zur Geltung komme.

Abschließend dankte er allen Helfern, die die Weihnachtsfeier vorbereitet hatten und wünschte einen schönen Vorweihnachtsabend. Daraufhin wurde das Essen aufgetragen und es begann ein ausgelassener Abend mit angeregten Gesprächen, gemeinsamem Singen, vorgetragenen Gedichten und Geschichten, viel Gelächter und einer rundum fröhlichen Stimmung, Begleitet von Stihler am Klavier, gab auch der Frauenchor CaraMia noch ein paar Weihnachtslieder wie „Rudolf hat es eilig“ zum Besten. Der Höhepunkt des Abends war der Jahresrückblick in Form eines Films mit vielen Bildern, Musik und Videosequenzen von Dieter und seiner Frau Karin Hildenbeutel. Der Film zeigte, wie Musik verbinden kann. So wurden viele schöne Momente und Erlebnisse von Gemeinschaft und Freundschaft präsentiert. Und bei so manchem Schnappschuss brach der Saal in schallendes Gelächter aus.   sms

00-15 laudenbach sv 12-14

Der Singverein 1870 Laudenbach traf sich jetzt zur gemütlichen Weihnachtsfeier im neuen Vereinsheim. Vorsitzender Friedhelm Stiller hielt dabei einen Rückblick. BILD: GUTSCHALK