Leutershausen MGV 1884 – Gleich zwei Premieren zum Auftakt

August 2017 (Weinheimer Nachrichten) Männergesangverein: MGV-Chor und Dirigenten-Solo“ zu Beginn des dreitägigen Schlossfestes am Freitagabend / Leichter Regen verzögert die Auftritte

 

LEUTERSHAUSEN. Was für eine tolle Kulisse mit dem gräflichen Schloss im großen Garten des Grafen von Wiser, das im Jahre 1710 gebaut wurde. Nur das Wetter spielte zu Beginn nicht richtig mit, denn es tröpfelte und somit gab es eine kleine Verzögerung. Dennoch löste die Premiere des MGV 1884 Leutershausen unter seinem Chorleiter Michael Kuhn bei den Zuhörern gestern eine Riesenbegeisterung aus. Begonnen hat alles im Jahre 1977, als der damalige Vorsitzende Alfons Kunkel mit dem Schlossherren Adalbert Graf von Wiser anlässlich der 1100-Jahr-Feier von Leutershausen ein Schlossfest veranstaltete. Und seitdem dürfen wir alle vier Jahre dieses schöne Fest im Anwesen der gräflichen Familie feiern“, sagte MGV-Vereinschef Harald Brand bei der Begrüßung. Hierfür und für das entgegengebrachte Vertrauen in all dieser Zeit möchte er sich bei der gräflichen Familie, an der Spitze Ferdinand Graf von Wiser, sehr herzlich bedanken. Die gräfliche Familie könne in diesem Jahr wegen einer Familienfeier leider nur bedingt am Schlossfest teilnehmen, was von allen Seiten sehr bedauert werde.

Kurz ging Brand noch auf das dreitägige Programm ein und den musikalischen Auftakt bestreite eine Band, mit der der MGV 1884 seit Jahren beste Kontakte pflege. Nämlich „Brothers & Others“, die mit ihren Irish und American Folk- und Guitarsongs am heutigen Abend für beste Stimmung. sorgen werden. Morgen Abend begrüßen wir dann die „Strahlemänner & Friends“ aus Schriesheim, die Coversongs von den 1950er- Jahren bis heute präsentieren werden“.

Die Strahlemänner sind eine neue Formation, die sich zusammensetzen aus den ehemaligen Gruppen T-Band, Fahrenheit und Rock Express. „Angeführt wird die Band vom Frontmann Klaus Schenk, der ja allseits bestens bekannt ist“, so Brand erfreut.

Den musikalischen Abschluss am Sonntagmorgen mache die „Swing Company“ aus Heidelberg, die zum Frühschoppen feinste „Big Band Musik aller Musikrichtungen“ präsentieren werde.

Am Sonntag gibt es ein Kinderprogramm mit dem Zauberer Mc Morty, weiter ein Kinderschminken sowie eine Hüpfburg ab 11 Uhr. Während der drei Tage startet zudem ein kleines, Gewinnspiel. Zur Verlosung kommen Gutscheine des MGV-Vereinslokals „Zum Löwen“, dem „Cafe Erdmann“ sowie vom Weingut Teutsch aus Leutershausen. Zum ersten Mal in der nun 40-jährigen Geschichte des Schlossfestes gestaltete der Männerchor einen Teil des Abends mit drei Liedern selber mit und zeigte dabei sein beachtliches Können. Der Chor begann mit dem Liedvortrag oh happy day“ und eine weitere Premiere folgte mit dem angekündigten „Dirigenten-Solo“ von Michael Kuhn und seinem wunderbarem Bariton. Aus „My fair Lady“ sang der MGV Chor „Auf der Straße wohnst du“ und den Schluss bildete das amerikanische Lied „You raise me up“. Der Riesenbeifall am Schluss war auf jeden Fall dem Männerchor und dessen Solisten und Dirigent Michael Kuhn sicher und der Applaus wollte einfach kein Ende nehmen.

Danach gehörten Abend und Gäste der siebenköpfigen Band „Brothers & Others“ (Erich Fading, Georg „Rick“ Riecker, Robert Schickle, Karl Fading, Anzy Heidrun Holderbach, Manfred Papp und Torsten Roschlaub). Von REM (Losing my religion) über Supertramp (Give a little bit), Thin Lizzy (Whiskey in the jar), bis hin zu Pink Floyd CWishyou were here) und Metallica (Nothing, else jnatters) reichte das Repertoire mit den rund 40 Liedern.

Allein diese Titelauswahl beweist die Vielseitigkeit der Band. Das macht sie auch so beliebt. wh

Start frei für das dreitägige Schlossfest des MGV 1884 in Leutershausen. Zum Auftakt gab es mit den Auftritten des Männerchors und des „Dirigenten-Solos“ von Michael Kuhn gleich zwei Premieren. Aufgrund des leichten Regens kam es jedoch zu einer Verzögerung. BILD: SASCHA LOTZ