Leutershausen MGV 1884 – Neue Sänger für Chormusik begeistern

Dezember 2015 (Weinheimer Nachrichten) Weihnachtsfeier im evangelischen Gemeindesaal / Als Nächstes steht das Weihnachtssingen an

 

LEUTERSHAUSEN. Zum vierten, und wahrscheinlich auch zum letzten Mal feierte der MGV 1884 Leutershausen im evangelischen Gemeindesaal seine Weihnachtsfeier, denn das Gebäude wird entweder von Grund auf saniert oder möglicherweise abgerissen. Kein Platz war mehr frei, als Vorsitzender Harald Brand von „einem feierlichen Abschluss des Jahres“ sprach und den Organisatoren Günter Wagner (Orgaleiter), Bernhard Götz (Programmablauf) und Michael Gassmann (Moderation) seinen Dank aussprach. Er dankte den Sängerfrauen und den aktiven Sängern und streifte das Programm für das neue Jahr 2016, das am 7. Januar mit dem Vereinsausflug nach Österreich beginnen werde.

Die Jahreshauptversammlung am 23. Januar und ein geplantes Kirchenkonzert im Herbst stehen ebenfalls auf dem Terminplan des MGV 1884. Doch zunächst lud Brand. alle ein zum traditionellen Weihnachtssingen an Heiligabend auf dem Leutershausener Friedhof um 15 Uhr.

Dank sagte der Vorsitzende auch dem Dirigenten Michael Kuhn, der einfühlsam den Chor leite. Mit einer „Sänger-Offensive“ will der MGV 1884 im kommenden Jahr versuchen, neue Sänger für den Chorgesang zu begeistern. Auch die Vize-Dirigenten Dr. Rainer Cee und Simon Kolb erfuhren großes Lob für ihren Einsatz sowie Michael Gassmann für die Gestaltung der MGV­Internetseite.

Gesangliche und musikalische Beiträge prägten die Weihnachtsfeier, die der Chor mit mehreren Liedern eröffnete, so unter anderem „Macht hoch die Tür“ und „Tochter Zion“ sowie „Cantiqum di Noel“ mit einem Solopart von Manfred Hupka. Hans Weber las eine Weihnachtsgeschichte in zwei Abschnitten vor und Zweiter Vorsitzender Bernhard Götz spielte auf dem Akkordeon mehrere Weihnachtslieder zum Mitsingen. Neele Stickel, Urenkel des MGV-Ehrenmitglied Peter Wabro und Schülerin von Johanna Götz, feierte eine tolle Premiere, ehe Tinka Bitzel mit einem Klaviervortrag Sonatine in F-Dur von Beethofen herzlichen Applaus bekam.

Lukas Erdmann (Gitarre) und Bernhard Götz (Akkordeon) waren die weiteren Solisten für ein gemeinsames Weihnachtssingen der Besucher, ehe der Losverkauf für die große Tombola begann, und die Lose schnell vergriffen waren.

Danach ging es musikalisch mit Johanna Götz auf dem Klavier weiter und Rosi Wagner erzählte eine passende Weihnachtsgeschichte. Nach der abschließenden Moderation durch Michael Gassmann und einem gemeinsamen Lied kam noch der Nikolaus (Bernhard Götz) zu den Sängern und brachte den Kindern etwas mit. Die Ausgabe der vielen Tombola-Preise beschloss die Weihnachtsfeier des MGV 1884 Leutershausen.

Nach einem schmackhaften Essen des Vereinsmitglieds Metzgerei Schöne und einer „süßen Spende“ des aktiven Sängers Klaus Erdmann gingen die Sänger zum gemütlichen Teil des Abend über, der sich ziemlich lange hinzog. wh

00-15 leutershausen 1884 12-22

Zweiter MGV-Vorsitzender Bernhard Götz unterhielt die Gäste mit seinem Akkordeon bei der Weihnachtsfeier. BILD: GUTSCHALK