Leutershausen Sängereinheit 1864 – Auch einige Lieder „geschmettert“

Mai 2016 (Weinheimer Nachrichten) Sängereinheit 1864: Unbeschwerte Stunden beim Meerrettichessen auf dem Aussiedlerhof von Gerhard Hauck und Lore Jost

 

LEUTERSHAUSEN. Seit Jahren gehört das „Meerrettichessen“ der Sängereinheit 1864 Leutershausen zum festen Bestandteil des Jahreskalenders und ist immer sehr gut besucht. Als wäre der Wettergott auch ein Sänger, ließ er den ganzen Tag die Sonne auf den Aussiedlerhof von Gerhard Hauck und Lore Jost scheinen, und auch deswegen war das Fest hervorragend besucht. Ein ebenso strahlender Vorsitzender Sven Fertig begrüßte alle anwesenden Sänger der beiden Chöre und hier besonders die Mütter an ihrem Ehrentag. Zahlreiche Gäste, zu denen auch eine Abordnung des Liederkranz Handschuhsheim mit ihrem Vorsitzenden Herbert Pfeifer gehörte, fanden den Weg zur Sängereinheit im Schwanenstein. Die kräftige Rindfleischbrühe mit leckeren Einlagen und dem hausgemachten Meerrettich schmeckte allen hervorragend.

Wie es bei einem Gesangverein eben auch üblich ist, schmetterten die Sänger einige Lieder unter Leitung von Vize-Chorleiter Gerhard Hauck, bevor das Kuchenbuffet eröffnet wurde. Sven Fertig dankte unter den Gastgebern für die Zurverfügungstellung des Hofes und der Räumlichkeiten. Der Dank galt auch dem Küchenteam um Karl Müller und Werner Bolleyer, dem Orga-Team sowie den fleißigen Bäckerinnen und Bäckern. Erst gegen Abend leerten sich so langsam die Tische und Bänke. wh