Lützelsachsen MGV 1868 – Schon einen Blick aufs Jubiläumsjahr gerichtet

Dezember 2017 (Weinheimer Nachrichten) Männergesangverein 1868 Lützelsachsen: Familienabend in der Gaststätte „Zur Turnhalle“ mit viel Gesang und Ehrungen / Fritz Kreis singt seit 60 Jahren aktiv mit

 

LÜTZELSACHSEN. Äußerst musikalisch gestaltete sich der Familienabend des Männergesangvereins 1868 Lützelsachsen in der voll besetzten Gaststätte „Zur Turnhalle“. Vorsitzender Karl Leitwein hieß die Besucher willkommen, unter ihnen Ortsvorsteherin Doris Falter, Ehrenmitglieder, Werner Winkler vom Sängerkreis Weinheim, Sängerfreunde aus Feudenheim und die Winzerkönigin Maria mit Prinzessin Laura. Der MGV feiert im kommenden Jahr sein 150-jähriges Bestehen mit einem Festbankett am 14. April im evangelischen Gemeindehaus. Das Jubiläum wird am 13. Oktober mit einem Freundschaftssingen mit geladenen Chören ausklingen. Man freut sich auf ein gutes Jubiläumsjahr, in dem man hoffentlich neue Sänger für den Chorgesang begeistern kann.

Chorleiter Kurt Arras hatte wieder einige Advents- und Weihnachtslieder einstudiert. Beifall gab es auch für das gute Zusammenspiel mit dem Pianisten Andre Spachmann bei Chorwerken wie „Weihnachten bin ich zu Haus“, „Winterwunderland“ von Otto Groll oder „Feliz Navidad“.

Winzerkönigin Maria Kilian wünschte mit einem Trinkspruch gesellige Stunden, und in der Pause wurden Tombolapreise ergattert. Pianist Spachmann spielte ein Solo mit Melodien zum Thema „Stille Nacht“.

Herrlich dann das Weihnachtslied in Kurpfälzer Mundart „Bald ist wieder Weihnachten“ mit dem Solisten Peter Brenner (Bass). Der Chor ließ außerdem mit Stücken wie „Irische Segenswünsche“, „Heidschi bumbeidschi“ oder „Abendruhe“ aufhorchen. Bei „0 Herr welch ein Abend“ gab es ein Tenor-Solo von Emil Ziegler. Mit dem fein akzentuierten südafrikanischen Chorsatz „Marching in the Light of Love“ mit Tenor-Solo von Kurt Arras klang das Singen mit der Zugabe „Bald ist wieder Weihnachten“ aus.

Bei den Ehrungen überreichte Werner Winkler vom Sängerkreis für 40 Jahre aktives Singen Ehrenurkunde und Ehrenzeichen an Bernhard Muschelknautz und für 60 Jahre aktives Singen die Ehrenurkunde und Ehrenzeichen an Fritz Kreis.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden vom Vorsitzenden Karl Leitwein ausgezeichnet: Für 25 Jahre Passivität: Norbert Falter. Für 40 Jahre Passivität: Dr. Horst Gillich und Leo Jöst. Für 60 Jahre Passivität: Herbert Kunzelmann. Für 70 Jahre Passivität: Peter Zumbach, Fritz Tritsch und Willi Nett.

Für sein großes Engagement mit so wenigen Sängern bedankte sich der Vorsitzende bei Chorleiter Kurt Arras mit einem Geschenk. Weiterhin wurden mit einem Präsent ausgezeichnet als vorbildlicher Sänger Gerhard Diesbach und die Solisten Emil Ziegler(Tenor) und Peter Brenner (Bass). G.J.

Geehrte beim Männergesangverein 1868 Lützelsachsen (von links): Karl Leitwein, Fritz Kreis, Willi Nett, Bernhard Muschelknautz, Fritz Tritsch, Norbert Falter und Werner Winkler vom Sängerkreis Weinheim. BILD: SASCHA LOTZ