Schriesheim Liederkranz – Liederkranz startet heute mit den Feierlichkeiten

Juni 2016 /Weinheimer Nachrichten) Jubiläum: Einer der ältesten Gesangvereine der Region begeht sein 175-jähriges Bestehen / Ab 19 Uhr Festbankett in der Mehrzweckhalle / Mehrere Konzerte

 

SCHRIESHEIM. Vor 175 Jahren wurde der Schriesheimer Liederkranz gegründet – damit ist er einer der ältesten, wenn nicht der älteste Gesangverein der Region. Klar, dass dieser Anlass ausgiebig gefeiert wird, und dies das gesamte Jubiläumsjahr über. Höhepunkt ist das große Festwochenende. Der Liederkranz, das ist ein Herzstück des gesellschaftlichen Lebens in Schriesheim. Hier sang der frühere Bürgermeister Peter Riehl, Ehrenbürger Peter Hartmann war 25 lange Jahre Vorsitzender des Vereins. Im Gegensatz zur Lyra, die 1923 dem katholischen Milieu entsprang, und der Eintracht, die ab 1899 der Arbeiterbewegung nahestand, fand sich im Liederkranz lange die protestantisch-bäuerliche Schicht zusammen. Doch im Zuge der Nivellierung der Gesellschaft sind solche Bindungen zwar nicht gänzlich verschwunden, aber erheblich aufgeweicht. Zumal alle Gesangvereine gemeinsam den gleichen Herausforderungen gegenüberstehen. Dabei steht der Liederkranz ausgezeichnet da: In seinem Jubiläumsjahr zählt der Verein über 300 Mitglieder, davon 45 Aktive im Männerchor, 50 im Frauenchor sowie 14 im Kinder und Jugendchor. Zudem verfügt er über ein eigenes Vereinsheim.

Hier hat er zu Beginn des Jahres seine Jubiläumsveranstaltungen gestartet, wobei auch die gelungene Festschrift vorgestellt wurde. Seit einigen Wochen gibt es sogar einen Jubiläumswein, kreiert von der Winzergenossenschaft Schriesheim. Dabei handelt es sich um einen Silvaner. „Er ist eine der ursprünglichsten Sorten der Bergstraße und damit ebenso traditionsreich wie der Liederkranz“, formulierte WG­Geschäftsführer Harald Weiss bei der Präsentation vor der Presse. Im Glas schimmert der edle Tropfen sogar in der Farbe des Schriesheimer Wappens, einem kräftigen Gelb, das fast schon ins Goldene übergeht. Er verströmt ein fruchtiges Aroma, das an Zitronen erinnert. Doch ebenso begeisternd, ja einmalig ist das äußere Erscheinungsbild: Auf dem Etikett der Flaschen zeigen sich die Aktiven des Jubiläumsvereins, also Mitglieder des Männer-, des Frauen- und des Jugendchors. Entsprechend wird der Wein verkauft, um mit seinem Erlös den Kinder- und Jugendchor zu unterstützen, zum anderen im Laufe des Jubiläumsjahres als Präsent für ganz besondere Förderer und Gäste genutzt. Ausgeschenkt wird er auch am bevorstehenden Festwochenende – beim Festbankett in der Halle in Flaschen, an der Bar auch glasweise. Mit diesem anstehenden Festwochenende erfährt das Jubiläumsjahr seinen Höhepunkt.

Start ist am heutigen Freitagabend das Festbankett. Die Festrede hält der Präsident des Badischen Chorverbandes, Josef Offele, Nach den weiteren Grußrednern gehört die Bühne den Chören und Tanzgruppen für ihre Auftritte, ab 22 Uhr können die Gäste zu den Klängen der Band „Garden Party“ selbst das Tanzbein schwingen. Der Nachmittag darauf gehört der Jugend: Gemeinsam mit dem Chor der Kurpfalz-Grundschule präsentieren der Kinderchor des Jubiläumsvereins und die vereinseigene Xong-Band unter Leitung von Irmtrud Menz das Musical „Vierfarbenland“.

Der Eintritt ist frei. 14 Euro im Vorverkauf und 16 Euro an der Abendkasse kostet dagegen das Jubiläumskonzert am Sonntagabend. Dabei ist auch der Jubiläumsteller zu erwerben.  -tin

Höhepunkte des Jubiläums-Wochenendes

  • Ort: Alle Veranstaltungen (außer Totenehrung) in der Mehrzweckhalle
  • Freitag, 3. Juni: 16 Uhr: Totenehrung (Friedhof); 19 Uhr: Festbankett mit Festreden, Chorgesang und Tanzeinlagen, ab 22 Uhr Tanz.
  • Samstag, 4. Juni: 15 Uhr: Musical „Vierfarbenland“ der Kinder- und Jugendchöre; 17 Uhr: Gratulationssingen der Erwachsenen-Chöre“
  • Sonntag, 5. Juni: 18 Uhr: Jubiläumskonzert

00-16 schriesheim lk 6-3

Die Aktiven des Gesangvereins Liederkranz 1841 Schriesheim aus Männer- und Frauenchor sowie den Jugendformationen freuen sich bereits auf das anstehende große Jubiläumswochenende. BILD: FOTOSTUDIO BAUER