Sulzbach Liederkranz – Björn Karg übernimmt Taktstock

Januar 2016 (Weinheimer Nachrichten) Abschiedskonzert für Dirigent Ludwig Reinhard am 12. März

 

SULZBACH. Volles Haus bei der Generalversammlung des MGV Liederkranz Sulzbach im Gemeindezentrum. Zunächst gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder Fritz Bauer, Rudi Schlett, Josef Jäger und Kai Walter.

Der Vorsitzende Jochen Weber ließ zunächst das Geschäftsjahr 2015 Revue passieren. Er lobte, dass die Mitglieder viele Aufgaben mit Bravour bewältigt hatten, bemängelte aber, dass es immer schwerer werde, Helfer für Veranstaltungen zu finden. Doch ohne Helfer gebe es keine Veranstaltungen und somit fehlten dem Verein die Haupteinnahmen. Der Mitgliedsbeitrag reiche nicht, das stellte Weber ganz klar heraus.

Besonders positiv im vergangenen Jahr waren die Ergebnisse der besuchten Sängerfeste von Frauen (Bronze- und Silber-Diplom) und Männern (Silber), wobei die Männer in Neudorf wieder glänzen konnten und mit dem Gold-Diplom und erstem Platz nach Hause kamen.

Weber bedankte sich auch bei den Dirigenten und ging auf die Zusammenarbeit mit dem Schulchor ein, die fortgesetzt wird, obwohl der BCV die Zuschüsse gestrichen hat. Lob heimsten die Ehrungsbeauftragen ein, die ein gewaltiges Pensum im Jahr zu bewältigen hätten. Er dankte Martin Knapp und Ralf Seiler sowie dem Zentrums-Ausschuss für die tolle Arbeit, auch zugunsten der Ortsvereine und Vereinigungen und stellte fest, dass dies sehr zeitaufwendig sei.

Frauenchor gibt Konzert

Ausblickend auf 2016 betonte der Vorsitzende, dass das Abschiedskonzert für Ludwig Reinhard Priorität hat. Der Dirigent wird nach 50 Jahren beim Liederkranz seine Laufbahn beenden. Sein Nachfolger wird der 38-jährige Björn Karg. Da in diesem Jahr keine Wertungssingen anstehen, wird der Frauenchor am 5. November ein eigenes Konzert veranstalten.

Von einer großen Terminfülle im vergangenen Jahr berichtete Schriftführer Rudi Neumann. Der Kassenbericht von Albrecht Spether zeigte geordnete Verhältnisse, er sagte auch, der Verein hat aktuell 277 Mitglieder. Im Namen der Kassenprüfer bescheinigte Wolfgang Schreiner eine einwandfreie Kassenführung und bat um Entlastung für Kassier und Vorstandschaft, die einstimmig gewährt wurde.

Jochen Weber führte die Neuwahlen durch, die zügig und ohne Gegenstimmen verliefen. Sie brachten folgendes Ergebnis: 2. Vorsitzende Frank Grünewald und Ralf Seiler, 2. Schriftführer Karl Scheib, 2. Kassier Rudi Weber, Frauenchorsprecherin Claudia Ehret, Jugendvertreter Robin Keim. Als Kassenprüfer fungieren: Ingrid Hofmann und Isabella Knapp. Martin Knapp berichtete über Startprobleme bei der Verwaltung des Gemeindezentrums, wobei alles nun in geregelten Bahnen laufe. 70 Veranstaltungen waren zu bewältigen und 2016 sähe es ähnlich aus. Er sprach von Veränderungen in logistischer und wirtschaftlicher Art und Verschönerungsarbeiten, die in diesem Jahr anstünden. Er stellte nochmals klar, dass Termine für Nutzungen nur über Carmen Spether laufen.

Tagesausflug nach St. Martin

Bernd Seiler sprach für den Vergnügungsausschuss und teilte mit, dass der Tagesausflug am 10. Juli nach St. Martin und Umgebung führt, mit Wanderung und Weinprobe.

Zum 40-jährigen Jubiläum der Mehrtagesausflüge, die ja Heinz Kohl ins Leben rief, wird es in der Zeit vom 14. bis 18. Juni 2017 nach Kaschum/Montafon in das „Post Hotel Rössle“ gehen.