Sulzbach Liederkranz – Goldene Kreisehrennadel für Bernd Seiler

April 2017 (Weinheimer Nachrichten) Liederkranz Sulzbach: Ehrungs- und Familienabend mit Auftritten von Männer- und Frauenchor.

 

SULZBACH. Tische mussten angestellt werden, denn der Andrang beim Ehrungs- und Familienabend des Liederkranzes Sulzbach im Gemeindezentrum war groß. Simone Weber und Rita Schmitt hatten für frühlingshaftes Ambiente gesorgt.

Vorsitzender Jochen Weber freute sich über den vollen Saal und begrüßte besonders die Ehrenmitglieder, an der Spitze den Ehrenvorsitzenden Heinz Kohl. Besondere Grüße gingen auch an die Dirigenten Peny Bauer und Björn Karg und den Sängerkreisvorsitzenden Rudi Neumann. Ortsvorsteher Frank Eberhardt und sein Stellvertreter Hans Mazur waren entschuldigt, dafür konnte der ehemalige Ortsvorsteher Hermann König begrüßt werden. Der Dank galt allen Helfern und Spendern der Tombola.

Den Abend eröffneten die Männer unter Leitung von Björn Karg, der einjähriges Jubiläum beim Liederkranz feierte und dafür die „Vereinskrawatte“ erhielt. Mit neuem Programm konnte der Chor überzeugen und lang anhaltenden Beifall gab es für „Trinklied“ (Schubert), „Abendständchen“ (Mendelssohn Bartholdy) und insbesondere „Wie kann es sein“ (Wise Guys).

Zwischen den einzelnen Programmpunkten sorgte Udo Pflästerer für Stimmung, Unterhaltung und regte dabei zum Tanzen an. Es folgten die Ehrungen. Ohne treue Mitglieder, die Jahrzehnte hinweg bei der Stange bleiben, ist ein gesundes Vereinsleben nicht möglich, was Weber in seiner Laudatio betonte. Der Vorsitzende ehrte, assistiert von Frank Grünewald. Albrecht Spether und Karl Scheib, mit ganz persönlichen Worten für jeden Jubilar folgende Mitglieder:

Mit silberner Vereinsehrennadel wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Iris Giegrich, Peter Krais und Rudi Müller ausgezeichnet. Für 40 Jahre standen Jürgen Beisel, Waldemar Graf, Ralf Kohl, Imbert Kraus, Günter Lippick, Gerd Mai, Rainer Nett, Thomas Schwab, Bernd Seiler und Stefan Teskac bereit. Ihnen konnte die goldene Ehrennadel ans Revers geheftet werden.

Auf 50 Jahre brachten es Bruno Hilkert, Albert Schäfer und Rolf Rauch, der aus Gräfenberg angereist war und damit die weiteste Fahrstrecke hatte. Hier gab es die erstmals verliehene goldene Ehrennadel mit der Zahl 50.

Rudi Neumann dankte dem Verein im Namen des Sängerkreises, des Badischen- und des Deutschen Chorverbandes für das eindrucksvolle Engagement. Ihm oblag es, Rainer Nett für 40 Sängerjahre mit der goldenen Ehrennadel des Badischen Chorverbandes nebst Urkunde auszuzeichnen.

Höhepunkt war jedoch die Ehrung von Bernd Seiler, der für sein langjähriges Vorstandsengagement und seine vorbildliche Arbeit im Sinne des Ehrenamtes mit der höchsten Auszeichnung des Sängerkreises, der goldenen Kreisehrennadel, ausgezeichnet wurde. Sichtlich überwältigt zeigte sich Seiler über die sehr persönliche Ehrung, die mit starkem Beifall bedacht wurde.

Es folgte der Frauenchor unter Leitung von Peny Bauer, der wiederum durch Ausdrucksstärke überzeugte, mit „I have a dream“ (Gerlitz) und „Sinner you know“ (Maierhofer), begleitet von Renny Löffler am Klavier. Es gab starken Beifall. Rn

Die Geehrten beim Familienabend des Liederkranzes Sulzbach. BILD: PHILIPP REIMER