Weinheim GV 1955 – Floßfahrt auf der Mainschleife

Juni 2016 (Weinheimer Nachrichten) Gesangverein 1955 Weinheim im Frankenland

 

WEINHEIM. Sichtlich vergnügt genossen die Aktiven des Gesangvereins 1955 Weinheim die Floßfahrt durch die ursprüngliche Flusslandschaft des Altmains. Vorbei an Still- und Flachwasserzonen, Feuchtbiotope und Nistplätze von Graureihern und zahllosen Singvogelarten. Eine Fahrt durch die unberührte Natur in der wohl berühmtesten Region Mainfrankens, der „Mainschleife“. Für Kurzweil wurde auch gesorgt, an Bord gab es Musik und kulinarische Spezialitäten.

Das Reiseziel der Sängerinnen und Sänger war in diesem Jahr das Frankenland. Auf dem Weg nach Bamberg besuchten die Teilnehmer die Basilika Vierzehnheiligen bei Bad Staffelstein. Sie ist eine Wallfahrtskirche und ist den heiligen vierzehn Nothelfern geweiht. Stellvertretend für zahlreiche kunsthistorische Kostbarkeiten in der Stadt Bamberg seien der Kaiserdom und

das Alte Rathaus genannt. Letzteres ein beeindruckendes Zeugnis der Baukunst des Barocks. Der alles überragende Kaiserdom beherbergt das einzige Papstgrab nördlich der Alpen und den weltberühmten Bamberger Reiter. Darüber hinaus ist Bamberg überregional bekannt für seine vielfältige Biertradition. Natürlich musste auch „Klein Venedig“, die ehemalige Fischersiedlung, besichtigt werden. Dicht gedrängte mittelalterliche Fachwerkbauten und winzige Gärten am Ufer der Regnitz bestimmen das Bild dieses Stadtteils.

Das Haus Wahnfried, das ehemalige Wohnhaus von Richard Wagner in Bayreuth, vermittelte den Reiseteilnehmern die Lebenswelt des Komponisten und gab Einblicke in die Zeit um 1880 und den Alltag der Familie wieder. Danach ging es zum

Flanieren auf die Maximilianstraße oder zum Erkunden einiger Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust, bevor auch dieser ereignisreiche Tag zu Ende ging.

Nürnberg war das letzte Reiseziel der Aktiven des Gesangvereins 1955 Weinheim. Im Bratwurstglöcklein“, der ältesten Bratwurstküche Nürnbergs, konnten die berühmten Nürnberger Rostbratwürste genossen werden.

Danach ging es zum Reichsparteitagsgelände im Süden von Nürnberg. Noch heute zeugen gigantische Baureste vom Größenwahn

des nationalsozialistischen Regimes. Während der Heimreise im Bus konnte man die vielfältigen Eindrücke und Erlebnisse Revue passieren lassen.  i.e.

00-16 weinheim 1955 6-27

Die Aktiven des Gesangvereins 1955 Weinheim erlebten abwechslungsreiche Tage im Frankenland.