Weinheim Liedertafel – Gleich zwei Jahrgänge feiern

März 2016 (Weinheimer Nachrichten) Umfangreiches Programm für 2016 vorgestellt

 

WEINHEIM. Der Vorsitzende des GV Liedertafel Weinheim 1893, Dieter Oest, begrüßte 27 Mitglieder zur Hauptversammlung im Saal des Vereinslokals „Zum Gorxheimer Tal“. Bei der anschließenden Totenehrung gedachte man den im Jahr 2015 verstorbenen Mitgliedern Marianne Hofmann, Ernst Zumbach und Margot Oest.

Die Anzahl der Mitglieder verringerte sich leicht auf 89 Personen, die Zahl der Aktiven blieb aber mit 25 Sängern unverändert. Für den Rückblick und Tätigkeitsbericht übergab er das Wort an Schriftführer Alfred Quick. Dieser berichtete von zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr wie die Teilnahme am Chorfest des Sängerkreises Weinheim in Edingen-Neckarhausen, oder der fünftägige Vereinsausflug nach Uhldingen am Bodensee.

Der Verein trat im Jahr acht Mal öffentlich auf, es fanden 40 Singstunden statt mit durchschnittlich 21 Anwesenden, weiterhin fanden vier Vorstandssitzungen statt. Die Wandergruppe machte 23 Exkursionen mit durchschnittlich 16 Teilnehmern und mit den Partnerinnen eine Jahresabschlussfeier in der Weinschänke Götzinger in Bensheim-Zell.

Der Kassenbericht von Monika Schäfer war ausführlich und sehr übersichtlich: Obwohl alle Mitgliedsbeiträge eingingen und eine hohe Spendebereitschaft vorhanden war, wurde ein bereits vorher kalkuliertes Minus erwirtschaftet. Dieses konnte jedoch durch vorhandene Rücklagen ausgeglichen werden. Rudolf Walther als Kassenprüfer bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung der Kassiererin und des Gesamtvorstands. Diese wurde einstimmig gewährt.

Als Ersatz für Walther, der turnusmäßig ausscheiden musste, wurde Hans Kohl gewählt. Dieter Oest stellt anschließend das geplante Jahresprogramm 2016 vor und bat um zahlreiche Teilnahme. Neben den jährlich immer wiederkehrenden Terminen, ragt eine gemeinsame Aktiven-Geburtstagsfeier der Jahrgänge 1931 und 1936, verbunden mit einer Ehrung für die Chordirektorin Edith Schmitt, die 20 Jahre bei der Liedertafel tätig ist, heraus.

Im September ist noch ein Tagesausflug nach Rüdesheim und ins Rheinhessische geplant. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ kamen einige Fragen und Anregungen aus der Versammlung. Der Notenwart Hans Hofmann teilte mit, daß sich in seinem Archiv 450 Notensätze befinden, von denen sich noch circa 50 im aktuellen Repertoire des Chores befinden. Zum Abschluss wurden unter der Leitung von Vizedirigent Gerhard Reinmuth noch zwei Lieder gesungen.