Großsachsen Sängerbund – Das richtige Geschenk für Weihnachten

November 2018 (Weinheimer Nachrichten) MGV: Lichtermarkt mit 29 Ständen in der Alten Turnhalle / Viele Helfer sind im Einsatz / Ilse Vogelgesang ist zufrieden mit dem Verlauf

 

GROSSSACHSEN. Was für Kontraste: Die Sonne strahlte vom wolkenlosen, blauen Himmel und es war kalt. Doch drinnen in der Alten Turnhalle war es mollig warm. Die vielen Besucher hatten ihre Jacken und Mäntel schnell abgelegt und ließen beim Rundgang erst einmal die vorweihnachtliche Atmosphäre wirken: Mit dem 17. „Lichtermarkt“ eröffnete der MGV Sängerbund Großsachsen den Reigen der Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region.

Der Duft von Glühwein, Kerzen, Tannenzweigen, Plätzchen und Kuchen verbreitete eine weihnachtliche Stimmung in der Halle und dessen Anbau. Auch in diesem Jahr lockte der Lichtermarkt viele Besucher von der Bergstraße und der Region an, was die voll geparkten Straßen und Wege rund um die Turnhalle zeigten.

An 29 Ständen präsentierten die Aussteller und der MGV ihre Waren. Den Organisatorinnen mit Ilse Vogelgesang und ihren Helferinnen huschte ein zufriedenes Lächeln übers Gesicht. Als der Lichtermarkt so richtig Fahrt aufgenommen hatte, waren alle eingeteilten Kräfte gefragt. Das Team hatte sich im Vorfeld seit den Sommerferien mächtig ins Zeug gelegt, um auch in diesem Jahr alle Wünsche der Besucher zu erfüllen.

Man fühlte sich wohl und die Aussteller sorgten für eine weihnachtliche Vorfreude mit ihren Erzeugnissen. Schön dekorierte Tische und Stände luden zum Schauen und Verweilen ein und die Besucher hatten genügend Zeit mitgebracht, um alle Dinge zu bestaunen, um dann die richtige Auswahl zu treffen und das passende Geschenk mit nach Hause zu nehmen. Es gab auch wieder einen hausgemachten Himbeeressig, der reißenden Absatz fand.

Mitgewirkt hatten in diesem Jahr wieder die Kinder vom Waldkindergarten. Sie bekamen für den Auftritt auf der Bühne herzlichen Applaus der Besucher. Nur einen „kleiner Hänger“ gab es zu vermelden: Als Ilse Vogelgesang den Kindergarten ankündigen wollte, streikte das Mikrofon. Doch die durch viele Lieder- und Singstundenbesuche „gestählte Stimme“ war in der Alten Turnhalle gut zu verstehen.

Begrüßt wurden die Gäste am Vormittag von der MGV-Vorsitzenden Heidi Sacht, die auf die vielfältigen Angebote hinwies. Auch der gastgebende MGV hatte einen Stand mit selbst gemachter Marmelade sowie Gebäck aufgebaut und sogar Schmalz war im Angebot.

Bei den Ausstellern, die seit, vielen Jahren nach Großsachsen kommen, hatten die Besucher die Qual der Wahl, wurden aber am Ende doch noch fündig.

Drinnen sorgten derweil fleißige Helferinnen für die Verpflegung der Besucher und die Organisatorinnen schauten immer wieder, „wo es gerade brennt“, sausten durch die Halle, sofern es überhaupt möglich war bei diesem Betrieb.

Sowohl in der Cafeteria als auch am Bratwurststand vor der Halle hatten sie alle Hände voll zu tun, immer wieder mussten Helfer für Nachschub sorgen.

„Das ist eine gute Einnahmequelle“, sagen die Verantwortlichen und sind zwar am Abend „geschlaucht“, aber zufrieden, dass wieder alles bestens gelaufen ist beim 17. Lichtermarkt des Musik­ und Gesangverein „Sängerbund“ Großsachsen, der bis 18 Uhr geöffnet hatte. wh

Die Kinder des Waldkindergartens erfreuten die Besucher mit ihrem Gesang auf der Bühne in der Alten Turnhalle. BILDER: WERNER HILDEBRAND

Viele Geschenkideen zu Weihnachten erhielten die Besucher an den Ständen beim 17. Lichtermarkt.