Heddesheim MGV 1847 – Reise ins „Vier-Farben-Land“

Oktober 2018 (Mannheimer Morgen) Heddesheim: Kinder- und Jugendchor führt im Bürgerhaus ein Musical auf / Musikarrangeur eigens aus Stuttgart angereist

Von unserem Mitarbeiter Franz-Albert Senzig

 

„Sehr toll und liebevoll mit den verschiedenen Chören umgesetzt. Es hat mir sehr gut gefallen“, so Cornelius Schock, der musikalische Arrangeur vom Kindermusical „Das Vier­Farben-Land“. Sowohl Cornelius Schock als auch die Zuschauer im gut gefüllten Großen Saal des Bürgerhauses waren voll des Lobes der gelungenen Umsetzung.

„Das Vier-Farben-Land“ war zunächst ein Bilderbuch und wurde später von Cornelius Schock und Tobias Rienth als Hörspiel vertont. Der Musikarrangeur war aus Stuttgart angereist, um bei der Aufführung des Musicals „Das Vier-Farben­Land“ durch den Kinder- und Jugendchor Heddesheim mit dabei zu sein. Eine weitere Besonderheit durch die Zusammenarbeit mit den Musikschulen Heddesheim und Badische Bergstraße sowie weiteren Instrumentalisten gab es eine Livebegleitung des Musicals.

Ernst Lederer vom Kinder- und Jugendchor begrüßte die Gäste, unter ihnen Bürgermeister Michael Kessler, und ließ wissen, dies sei das vierte Mal, dass der Chor unter Sabine Nick ein Musical aufführt. Anschließend wurden die Gäste im Bürgerhaus auf eine Reise in das Vier-Farben-Land mitgenommen.

Nur Neugeborene sind bunt

Im Vier-Farben-Land gibt es ein rotes, ein gelbes, ein grünes und ein blaues Viertel. Die Menschen, die Tiere und alle Gegenstände in dem Viertel sind entweder rot, gelb, grün oder blau. Nur die neugeborenen Kinder sind bunt, nehmen dann aber bald die Farbe ihrer Umgebung an und werden von den Erwachsenen gelehrt, nur die eigene Farbe ist gut und richtig. Alle Bewohner leben, denken, fühlen, reden und träumen ausschließlich in ihren Farben. Erbs aus dem grünen Sektor wurde jedoch nicht ganz grün und blieb somit etwas Besonderes. Er hinterfragte die Abgrenzung der Farben. Allen Widerständen zum Trotz schafft es Erbs die Grenzen aufzubrechen und die Bewohner der einzelnen Viertel von der Schönheit eines freien und bunten Landes zu überzeugen und zu begeistern.

Der Kinder- und Jugendchor zeigte wie öde das Leben ist, wenn man sich anderen Menschen und Ideen verschließt. Zitate aus dem Musical: „Freunde gibt es in jeder Farbe“, „Bunte Menschen sind ein Glück für die Erde“ und „Nur weil man etwas nicht kennt, muss man es ja nicht gleich kaputt machen“.

Zu überzeugen wussten die 49 Kinder und Jugendlichen des Chors im Alter von vier bis sechzehn Jahren bei der Aufführung. Lampenfieber war kaum zu spüren und die Akteure agierten textsicher. Sabine Nick, seit zwölf Jahren Leiterin: „Im Kinder“ und Jugendchor sind fast alle dabei geblieben, seit ich den Chor vor über zehn Jahren übernommen habe“. Spielszenen wurden durch tolle Lieder von Chorsänger verstärkt.

Einmalige Inszenierung

Die Proben für das Musical hatten erst im April begonnen. Chorleiterin Sabine Nick zeigte sich für die szenische und choreographische Umsetzung verantwortlich und hatte die Drehbuchvorlage eigens auf den Kinder- und Jugendchor angepasst. Ein Dank ging auch an die Band, die sehr einfühlsam und professionell ihren Beitrag zu einer äußerst gelungen Gesamtdarbietung leistete. Ein kleiner Wermutstropfen: Das Vier-Farben-Land wird eine einmalige Aufführung vom Kinder- und Jugendchor bleiben.

„Das Vier-Farben-Land“ heißt das Musical, das der Kinder- und Jugendchor Heddesheim im Bürgerhaus auf die Bühne zauberte.  BILD: SENZIG