Hemsbach Liederkranz – Männerchor sucht händeringend neue Stimmen

August 2019 (Weinheimer Nachrichten) Einstieg ist nach der Sommerpause ideal / Konzert am dritten Advent zum 25-jährigen Dirigentenjubiläum von Edith Schmitt

 

HEMSBACH. Mit einer lockeren Singstunde im Sängerdomizil St. Laurentius an der Gartenstraße wurden die Aktivitäten des MGV Liederkranz 1867 Hemsbach im ersten Halbjahr beendet. Chorleiterin Edith Schmitt und Vorsitzender Karl Engelsdorfer bedankten sich bei den Sängern für ihr Engagement im chormusikalischen und gesellschaftlichen Bereich, sprachen aber auch offen Defizite und Probleme im Verein an.

Die allgemeine Tendenz, dass gerade auch die traditionellen Vereine und Chöre personell mit Problemen zu kämpfen haben, ist leider eine Tatsache, die beim MGV 1867 Liederkranz trotz intensiver Bemühungen nur unwesentlich verbessert werden konnte. Eine hierzu geplante und durchgeführte Werbeaktion beim Tag der offenen Stadt Ende Juni ist zwar nicht ins Wasser gefallen”, war aber bedingt durch die Hitzewelle von Hoch “Ulla” mit Temperaturen um die 40 Grad Celsius für alle teilnehmenden Vereine und Helfer schweißtreibend und brachte leider nur wenige Besucher auf die Alla-hopp-Anlage. Dem personellen Problem entgegenzuwirken ist deshalb weiterhin eine der dringlichsten Zukunftsaufgaben, um den Männerchor auch in Zukunft am Leben zu erhalten. Nach 152 Jahren Chorgesang soll damit schließlich nicht Schluss sein.

Die hierzu vorhandene Grundlage einer guten und erfolgreichen Vereinsarbeit ist dabei sicherlich ein harmonisches und freundschaftliches Vereinsklima, verbunden mit Spaß und Freude am Gesang. Neben dem Chorgesang spielt aber auch die Geselligkeit und Zusammengehörigkeit-beim MGV Liederkranz im Vereinsleben eine große Rolle. Ausflüge, Wanderungen und gesellige Veranstaltungen gehören ebenso zum Jahresprogramm wie chormusikalische Auftritte und Verpflichtungen des Männerchores. Die 152-jährige Tradition fortzuführen sollte Anspruch sein, in den kommenden Jahren nicht nur den Verein, sondern auch den Fortbestand des Männerchores zu sichern und zu erhalten.

Mit Chordirektorin Edith Schmitt verfügt der Verein über eine exzellente und motivierte Chorleiterin, die auch in Zukunft ihren Teil dazu beitragen will, damit der Männerchor weiterhin die Kulturlandschaft in der Stadt Hemsbach mitprägt. Dem MGV Liederkranz 1867 Hemsbach gehören derzeit 107 passive fördernde Mitglieder und 27 aktive Sänger an, die in den klassischen zwei Tenor- und zwei Bassstimmen den Männerchor repräsentieren.

Nach dem Ende der Schulferien werden am 9. September die Singstunden wieder aufgenommen und finden in gewohnter Weise wöchentlich um 20.30 Uhr im Sängerdomizil St. Laurentius in der Gartenstraße 1 statt. Mit Beginn des zweiten Sängerhalbjahres wird sich der Männerchor auf die vielen anstehenden Verpflichtungen und Auftritte in den verbleibenden vier Monaten des Jahres vorbereiten. So wird der Männerchor sich unter anderem auf das Konzert am dritten Adventssonntag anlässlich des 25-jährigen Dirigentenjubiläums von Edith Schmitt und das Weihnachtssingen am Heiligen Abend vorbereiten.

Als vereinsinterne Veranstaltungen sind ein Schlachtfest und die Weihnachtsfeier mit Ehrungen in Planung. Für neue Sänger, insbesondere auch für Jugendliche, ehemalige aktive Sänger und Neueinsteiger ist der Beginn des zweiten Sängerhalbjahres ein idealer Zeitpunkt, dem Männerchor beizutreten und diesen stimmenmäßig zu verstärken. Vorstand, Chorleiterin und die Sänger würden sich freuen, wenn recht viele neue am Chorgesang interessierte Hemsbacher den Weg in die Singstunde finden und sich dem Männerchor anschließen würden. Willkommen sind natürlich auch neue passive und fördernde Mitglieder, denn für ein intaktes Vereinsleben sind auch diese Mitglieder von enormer Wichtigkeit.

Auf Werbetour war der MGV Liederkranz vor Kurzem beim Tag der offenen Stadt auf der Allahopp-Anlage. BILD: HEIKE PRESSLER