Hemsbach Liederkranz – Von Trommellied bis „Weihnachtsglocke“

Dezember 2018 (Weinheimer Nachrichten) Liederkranz: Männerchor singt auf dem Friedhof

 

HEMSBACH. Wolkenverhangener Himmel und milde Temperaturen begleiteten auch in diesem Jahr die Einstimmung auf den Heiligen Abend beim Friedhofsingen des Männergesangvereins Liederkranz 1867 Hemsbach zum Abschluss seines Vereinsjahres.

Viele Besucher hatten sich nach einem Besuch der Gräber ihrer Lieben vor der Friedhofskapelle im Friedhof Hemsbach eingefunden um dem Männerchor unter Leitung seiner Dirigentin Edith Schmitt zu lauschen.

Der „Andachtsjodler“

Beim Singen der weihnachtlichen Weisen unterstrich der Chor des MGV Liederkranz 1867 Hemsbach einmal mehr sein hohes gesangliches Niveau und beschloss mit dem Singen zugleich seine erfolgreiche Jahresarbeit. Nach dem die Glocken der Christuskirche um 15 Uhr verstummt waren, wurden die weihnachtlichen Vorträge mit dem „Andachtsjodler“ nach einem Satz von Alfons Burkhardt eröffnet.

Es folgten „Die Abendglocken rufen“ von Franz Abt, „Horch wie hell die Glocken klingen“ von Franz Josef Siegel und „Weihnachtszauber“ von Christian Siegler.

Das von Arnold Kempkens komponierte „Das ist die Nacht“ und das „Trommellied“ von Wolfgang Lüderitz waren gerade zu Ende, als der Chor mit dem Glockenschlag der Christuskirche das Lied „Weihnachtsglocken“ von Hermann Sonnet zu Gehör brachte.

Danach bildete das wohl bekannteste Weihnachtslied „Stille Nacht“ von Hans Lingerhand den Schluss des weihnachtlichen Singens, welches die Sängerfrauen gemeinsam mit den Besuchern sangen und der Männerchor das Lied mit dem „Ehre sei Gott in der Höhe­Frieden den Menschen auf Erden“ begleitete.

Wünsche des Vorsitzenden

Der Vorsitzende des MGV Liederkranz 1867 Hemsbach, Karl Engelsdorfer, dankte am Ende des Heilig-Abend-Singens den anwesenden Zuhörer für ihr Interesse und wünschte seinen Mitgliedern und allen Hemsbacher Einwohnern ein frohes, friedvolles Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr 2019.

Der MGV Liederkranz 1867 Hemsbach erfreute die Zuhörer auf dem Hemsbacher Friedhof am 24. Dezember wieder mit weihnachtlicher Musik. BILD: PHILIPP REIMER