Hohensachsen MGV 1850 – Dank für engagierte Helfer

Februar 2019 (Weinheimer Nachrichten) Hauptversammlung mit Wahlen

 

HOHENSACHSEN. Wahlen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des MGV 1850 Hohensachsen. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Franz Kurz, Inge Reimann, Reinhold Kolb, Astrid Maier und Heinrich Braun überbrachte Ortschaftsrat Otfried Ramdohr die Grüße der Ortverwaltung. Dabei hob er lobend hervor, dass der Verein den Schulchor und die Musik-AG der Sepp-Herberger­Grundschule finanziell unterstützt.

Aus dem Protokoll des Schriftführers Richard Klohr ging hervor, dass der Männerchor derzeit 31 Aktive hat, der Junge Chor 39. Insgesamt hat der Verein 208 Mitglieder. Der Sprecher des Vorstandes, Walter Spieth, berichtete über die vom Gesetzgeber verschärften Regeln zum Datenschutz, die auch eine – einstimmig beschlossene – Satzungsänderung erforderlich machten. Ferner informierte er über den Einsatz neuer Programme „für Vereinsverwaltung und Rechnungswesen. Spieth dankte allen, die sich für den Verein eingesetzt haben.

Nach den Berichten des Kassenführers Werner Krakau und der Kassenprüfer Jochen Bechtum und Heinz Kuhn wurde der Vorstand entlastet. Bei den Wahlen wurden Walter Rothmüller als Stellvertreter Männerchor und Werner Krakau als Kassenführer bestätigt. Für den Ausschuss Wirtschaft und Hausverwaltung bleibt Walter Fritz verantwortlich. Die wichtige Tätigkeit der Notenwarte übernehmen Henning Bohl und Rudi Gropp. Horst Jägerfeld und Jochen Bechtum prüfen die Kasse. Christine Federmann ehrte anschließend die vorbildlichen Sänger: Dieter Korsch, Walter Spieth, Artur Hamburger, Willi Hamburger, Richard Klohr, Walter Rothmüller, Gerhard Wetzel und Edmund Häcker.