Hohensachsen MGV 1850 – Der Spaß am Singen motiviert und hält zusammen

April 2018 (Weinheimer Nachrichten) Der „Junge Chor“ des MGV Hohensachsen feiert sein 15-jähriges Bestehen mit Auftritten in Kirchen von Hohensachsen und Ziegelhausen

 

WEINHEIM. Der „Junge Chor“ des MGV Hohensachsen feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen mit einem besonderen Konzert in der evangelischen Kirche in Hohensachsen und in Ziegelhausen bei Heidelberg.

Im November 2003 startete der „Junge Chor“ des MGV-Hohensachsen unter der Leitung von Margit Pöhlert mit sieben Sängerinnen und Sängern. Inzwischen ist die gemischte Gruppe auf circa 42 äußerst aktive Mitglieder angewachsen, die durch das von Chorleiterin Margit Pöhlert vierstimmig arrangierte Repertoire aus Pop, Jazz, Swing und Rock „forever young“ bleiben wollen.

Wer die vorangegangen Konzerte des „Jungen Chores“ erlebt hat, wird die positive Entwicklung der Sängerinnen und Sänger zu einem mitreißenden Pop- und Jazzchor bestätigen, schreibt der Chor in seiner Pressemitteilung. Und wer den „Jungen Chor“ noch nicht kennt, kann sich am Freitag, 13. April, um 19.30 Uhr in der evanglischen Kirche in Hohensachsen sowie am 22. April um 17.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Teresa in Heidelberg-Ziegelhausen davon überzeugen, wie jung der Spaß am gemeinsamen Singen hält. Außerdem wartet der Projektchor von Margit Pöhlert mit einer Überraschungseinlage auf.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Der Chor freut sich aber über jede Spende und sorgt für Snacks und Getränke in der Pause.

Die Sängerinnen und Sänger des „Jungen Chors“ des MGV Hohensachsen freuen sich auf ihre Konzerte zum 15-jährigen Bestehen in der evangelischen Kirche Hohensachsen am 13. April und in Ziegelhausen am 22. April.