Hohensachsen MGV – Funke springt schnell über

Juli 2019 (Weinheimer Nachrichten) Konzert: Rund 150 Besucher bei Hohensachsener Serenade auf dem Anetplatz

 

HOHENSACHSEN. Bei der 41. Hohensachsener Serenade sprang am Wochenende der Funke von den Chören und Musikgruppen schnell auf das Publikum über. So verschieden die acht mitwirkenden Chöre und Gruppierungen aus Hohensachsen auch waren, ihre Lieder erzählten alle vom Zauber des Sommers, von fernen Ländern oder von der Freude am gemeinsamen Tun und Erleben.

Monika Schmitt begrüßte die rund 150 Zuhörer mit gereimten Versen und stellte die Mitwirkenden vor: Es spielten und sangen der Posaunenchor Hohensachsen-Lützelsachsen, der Schulchor und die Instrumental-AG der Sepp-Herberger-Grundschule, der Junge Chor des MGV 1850 Hohensachsen, der Katholische Kirchenchor St. Jakobus, der Männerchor des MGV 1850 Hohensachsen, der Blockflöten- und Instrumentalkreis, Join the Musik sowie der Evangelische Kirchenchor Hohensachsen.

Nicht erst beim gemeinsamen Abschlusslied „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“ stimmten die Besucher der Serenade mit ein. Der Einladung zu Gegrilltem und kalten Getränken auf der Pfarrwiese folgten noch viele. aj

Acht Chöre und Gruppierungen aus Hohensachsen beteiligten sich an der traditionellen Serenade und boten auf dem Anetplatz am Samstagabend ein buntes Musikprogramm. BILD: PHILIPP REIMER