Laudenbach Singverein – Auszeichnung für ersten “Mann im Mond”, der singt

Juli 2019 (Weinheimer Nachrichten) Vor 50 Jahren erhielt Captain Conrad die Ehrenmitgliedschaft verliehen / Laudenbach hat er nicht besucht

 

LAUDENBACH. Das 50-jährige Jubiläum der ersten Mondlandung am vergangenen Samstag beherrschte die Medien und bildete auch einen Schwerpunkt der Samstagsausgabe dieser Zeitung. Deren Lektüre veranlasste die beiden mit der Vereinsgeschichte besonders beschlagenen Mitglieder des Singvereins 1870 – Kassier Norbert Luber und den früheren Schriftführer Herbert Bangert, der derzeit an der Chronik des Vereins für das nächstjährige 150-jährige Vereinsjubiläums arbeitet – sich bei einer gemeinsamen Tour am vergangenen Samstag an den besonderen Bezug ihres Vereins zur Mondlandung am 19. November 1969 zu erinnern.

Generalversammlung

Am gleichen Tag fand die Generalversammlung des Vereins im Vorfeld des 100-jährigen Vereinsjubiläums statt und in dieser Versammlung beantragten die seinerzeit sehr zahlreichen Jungsänger des Vereins mit Luber und Bangert, dem Astronauten der Apollo 12, Captain Charles Pete Conrad, die Ehrenmitgliedschaft des Vereins mit der Begründung zu verleihen, dass er der erste Mensch auf dem Mond war, der dort gesungen habe.

Die Versammlung des Singvereins folgte dem Antrag einstimmig. Der damalige Beschluss löste ein Presseecho weit über die Region hinaus aus. Die damalige Ernennungsurkunde sah folgende Begründung vor: Aufgrund eines Forschungsauftrages landete Captain Conrad am 19.11.1969 mit dem Raumschiff Apollo XII auf dem Mond. Bei seiner schwierigen Aufgabe sang er eine kleine Melodie.

Somit erklang zum ersten Mal der Gesang eines Menschen auf einem Himmelskörper unseres Sonnensystems”.

Charles Conrad dankte mit Schreiben vom 1. April 1970 für die angetragene Ehrung und führte unter anderem aus: “Ich bin sehr erfreut, dass ein Teil meiner Aufheiterung zu den Leuten hier auf der Erde übertragen werden konnte, und dies war, so wie die Dinge lagen, ein äußerst wundervolles Erlebnis für mich.” Seine Ankündigung, bei einem eventuellen Deutschlandbesuch Laudenbach besuchen zu wollen, wurde leider bis zu seinem Tod am 8. Juli 1999 keine Realität. hb