Laudenbach Singverein – Gelungener Auftritt in Schorndorf

Juli 2019 (Weinheimer Nachrichten) Unterwegs: Singverein 1870 besucht Landesmusikfestival und Landesgartenschau

 

LAUDENBACH. Es war eine rundherum gelungene Unternehmung trotz der hochsommerlichen Temperaturen: Der Singverein 1870 verband seinen Auftritt beim Landesmusikfestival in Schorndorf mit einem Tagesausflug, um seinen Sängerinnen und Sängern auch Gelegenheit zu geben, die Landesgartenschau der Remstalgemeinden zu besuchen.

Bereits dritter Auftritt dieser Art

Im Mittelpunkt stand aber selbstverständlich der Auftritt beim Festival, das vom Landesmusikverband in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg ausgerichtet wird und im Bereich der Amateurmusik große Bedeutung im Land genießt.

Der Singverein 1870 hat sich nach Gastspielen in Ladenburg und Horb bereits zum dritten Mal in den Dienst dieser Veranstaltung gestellt und seine Entscheidung nicht bereut.

Als Auftrittsort hatten die Veranstalter den Platz vor der Stadtkirche – damit also Open Air – zugewiesen und diese örtlichen Verhältnisse veranlassten Chorleiter Thomas Wind, das vorgesehene Programm anzupassen und auf die piano geprägten Schubertchorwerke zu verzichten. Vielmehr erwies man Friedrich Silcher die Reverenz, der Anfang des 19. Jahrhunderts in Schorndorf gelebt hat.

Mit dem bekannten “Am Brunnen vor dem Tore” sowie “Frisch gesungen” eröffnete man den Auftritt, gab einen Hinweis auf die Gartenschau, indem man intonierte “Wo die roten Rosen blühen”, und ließ die Spirituals “Roll, Jordan Roll” und “Now Let Me Fly” folgen.

Zum Abschluss bildete man mit den mitgereisten Damen des Frauenchors “Cara Mia” eine gemischte Formation und bot den Beatles­Song “Yellow Submarine” und “O Täler weit, O Höhen” dar. Beifall und viel Zuspruch wurden Chor und Chorleiter von der Zuhörerschaft zuteil, ehe man sich zum “Kesselhaus” begab, wo das gemeinsame Mittagessen wartete.

Im Anschluss hatten alle Gelegenheit, individuell die reizvolle Stadt mit ihren historischen Gebäuden zu erkunden, an den Bühnen des Festivals die Auftritte von Musikgruppen unterschiedlichster Genres zu genießen oder die Landesgartenschau zu besuchen, die durch ihren Landschaftsbau, ihre Erlebnisgärten, ihre Blumenarrangements und die Klangwelten vielfältige Eindrücke vermittelte.

Die hochsommerliche Hitze hatte die Verantwortlichen des Singvereins bewogen, den Aufenthalt etwas abzukürzen und die Heimfahrt etwas früher als ursprünglich geplant anzutreten, so dass noch Gelegenheit bestand, das WM-Viertelfinalspiel der deutschen Frauenfußballnationalmannschaft zu sehen. hb

o Nächste Veranstaltung für den Singverein 1870 Laudenbach ist die Teilnahme an der Froschkerwe vom 31. August bis 2. September in der Sängerscheuer. Die Probetermine: Frauenchor, mittwochs 20 Uhr; Männerchor, donnerstags 18.30 Uhr. Die Proben finden jeweils im Sängerheim statt.