Leutershausen Sängereinheit – Michael Lang ist neuer Vorsitzender

Januar 2018 (Weinheimer Nachrichten) Wahlen bei der Hauptversammlung / Brigitte Falckenthal wird neue Zweite Vorsitzende / Lob für den einstigen Vereinschef Sven Fertig / Termine bekannt gegeben

 

LEUTERSHAUSEN. Der Gesangverein „Sängereinheit“ 1864 hat wieder einen neuen Vorsitzenden. Nach dem Rücktritt von Sven Fertig im vergangenen Jahr wählten die 45 anwesenden Sänger den bisherigen „Vize“ Michael Lang zum neuen Vereinschef für zwei Jahre. Brigitte Falckenthal wurde neue Zweite Vorsitzende, Orgaleiterin ist jetzt Angelika Schlegel und Schriftführer bleibt Michael Gaiser, der eigentlich sein Amt abgeben und andere Aufgaben im Verein übernehmen wollte. Stellvertretender Orgaleiter bleibt Dominik Richter, die Pressewartin Maiken Preßler ebenfalls, auch Passiveilvertreter Klaus Kubach und die stellvertretende Kassiererin Maria Tschernan bleiben im Amt.

Zum ersten Mal waren die Berichte der Vorstandschaft gesplittet worden und jeder Funktionsträger berichtete auszugsweise über den Verlauf seiner Vereinsarbeit. Laut Michael Lang sei das Jahr 2017 ein bewegtes gewesen, denn die Ankündigung des damaligen Vorsitzenden Sven Fertig, dass er aufhören werde, habe doch für eine Überraschung gesorgt. Der nicht anwesende Sven Fertig bekam Lob „von höchster Stelle“ für sein mehrjähriges Engagement in der „Sängereinheit“ und soll in Kürze vom neuen Vorsitzenden noch separat gewürdigt werden.

Das erste Halbjahr hatte, nach Worten von Michael Lang, ganz im Zeichen des Konzertes im Speyerer Dorn vor rund 1000 Besuchern gestanden. Unter dem Motto „Baden schaut über den Rhein“ sei die „Sängereinheit“ erstmals vor solch einer Kulisse aufgetreten und für alle sei das Konzert „ein Gänsehauterlebnis“ gewesen mit der Chorgemeinschaft Thomas Reis.

Brigitte Falckenthal und Michael Gaiser streiften die vielen Aktivitäten der beiden Chöre und die Auftritte beim Volkstrauertag, dem Totensonntag zum Gedenken an die Toten des Vereins und weitere gesangliche Ereignisse. Insgesamt hatte der Frauenchor mit seinen 32 aktiven Sänge rinnen über das Jahr verteilt 41 Proben und Auftritte, beim Männerchor mit den 34 Sängern waren es sogar 58 Termine. Einig waren sich alle im Vorstand, „dass wir unbedingt Verstärkung für beide Chöre brauchen.“

Bürgermeister Manuel Just dankte auch dem langjährigen Vorsitzenden Sven Fertig und die „Sängereinheit“ habe 2017 eine hervorragende Arbeit geleistet. Besonders der Auftritt im Dorn zu Speyer sei „eine beeindruckende Darstellung“ gewesen. Beide Chöre würden in der Gemeinde eine hervorragende Leistung bieten, so Just abschließend. Angelika Schlegel listete alle Veranstaltungen genau auf und das waren doch viele im vergangenen Jahr. Angefangen vom Kindermaskenball über das Straßenfest mit dem „Pfälzer Abend“ im „Rose-Hof“ bis hin zum gemeinsamen Abend mit dem Bruderverein MGV 1884 im Sportzentrum. Kassier Hermann Bürgy sprach von den Kontobewegungen und konnte sogar von einem kleinen Überschuss berichten.

Pressewartin Maiken Preßler hatte wieder in einer Pressemappe alles aufgelistet und sagte Dank dem für die Mitglieder zuständigen Passivenvertreter Klaus Kubach. Lob gab es für den Dirigenten Thomas Reiß und „Vize“ Gerhard Hauck sowie Karl Müller, der für dieses Jahr schon den Ausflug an den Bodensee organisiert hat. Auch dem Vereinswirt Hermann Stöhr galt der Dank des Vorstands für die Überlassung der Räumlichkeiten und seinem Hof beim Straßenfest. Michael Lang nutzte am Ende die Gelegenheit, Sven Fertig noch einmal seinen besonderen Dank auszusprechen, was die Mitglieder mit großem Applaus unterstrichen.

Blieb dem neuen Vorstands-Duo Lang/Falckenthal noch die Ehrungen für fleißigen Singstundenbesuch mit einem Präsent für Erich Herbig, Karl Müller und Günter Pietsch (Männerchor) sowie Brigitte Falckenthal, Christine Günther, Roswitha Müller, Thea Pietsch, Edda Schneider, Maria Tschernan und Sieglinde Zeißner (Frauenchor).

Geplant sind bei den vorerst elf Terminen zum Beispiel das Chorfest des Sängerkreises Weinheim (11. März), das vereinsinterne Meerrettichessen (13. Mai), das „Heisemer Straßenfest“ (6. bis 8. Juli) sowie das Weihnachtskonzert (9. Dezember).    wh

Der Vorstand der Sängereinheit. Von links Schriftführer Michael Gaiser, Vorsitzender Michael Lang, Zweite Vorsitzende Brigitte Falckenthal und Kassenwart Hermann Bürgy.  BILD: WERNER HILDEBRAND