Leutershausen Sängereinheit – Neuer Jugendchor und mehr Auftritte

Mai 2019 (Weinheimer Nachrichten) Bei Mitgliederversammlung und Workshops erarbeitet der Verein ein Zukunftskonzept / Erste Ergebnisse präsentiert

 

LEUTERSHAUSEN. Wie alle Gesangvereine steht auch die Sängereinheit in Leutershausen mit ihren rund 300 Mitgliedern vor der Herausforderung ihre Chöre und damit den Verein zu erhalten. Viele Chöre werden altersbedingt aufgelöst. Entsprechend ist auch hier das Thema der Nachwuchsgewinnung im Verein ein Thema, welches die Vorstände und Mitglieder seit Jahren beschäftigt.

Entsprechend hatte man im vergangenen Jahr unter der Leitung von Schriftführer Michael Gaiser eine Arbeitsgruppe gebildet, der Mitglieder des Vorstandes und interessierte Mitglieder angehören. Erste Informationen erhielten die Mitglieder auf der Generalversammlung im Januar im nicht öffentlichen Teil der Versammlung. Die Mitglieder drängten auf erste Projekte und fragten nach, was der Vorstand zu tun gedenke, um den Verein in eine Zukunft zu führen, ohne dass sich der Verein in ein paar Jahren auflösen muss.

Kooperation mit Hochschule

Der Vorsitzende Michael Lang versprach damals, dass die Mitglieder informiert werden, sobald die ersten Konzepte der Arbeitsgruppe durch den Vorstand freigegeben seien. Im April war es so weit, im Rahmen einer Informationsveranstaltung wurden die Konzepte vorgestellt.

Das erste Konzept umfasst eine Modernisierung der Außendarstellung und die Steigerung des Bekanntheitsgrades des Vereins mit dem Ziel, junge Erwachsene anzusprechen. Die Mitglieder wurden darüber informiert, dass der Verein ein Kooperationsprojekt mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim im Studiengang “Digitale Medien” durchführen wird. Hier hat der Vorsitzende die Kontakte hergestellt.

Im Rahmen ihres Studiums müssen die Studierenden im Abschlusssemester ein Projekt als Prüfungsleistung durchführen. Unter der Regie von Studiengangsleiter Professor Dr. Jürgen Redelius und Dozent Detlev Lalla wurde das Projekt der Sängereinheit in diesem Semester ausgewählt.

Fünf bis sechs Studierende werden in Zusammenarbeit mit dem Vorstand und verschiedenen Arbeitsgruppen ein Konzept erarbeiten, wie sich der Verein als zeitgemäßes Freizeitangebot für die ganze Familie in der Region positionieren kann, um die Zukunft des Vereins langfristig zu sichern. Die Laufzeit des Projektes ist zunächst einmal auf ein Semester beschränkt, kann aber bei Bedarf um ein oder zwei Semester verlängert werden. Zwölf Wochen laufen nun an, in denen jeder Studierende zwischen 300 und 350 Arbeitsstunden zur Modernisierung des Vereins bereitstellt. Michael Lang und Detlev Lalla stellten auf dem Infoabend das Projekt vor und riefen zur breiten Unterstützung durch die Mitglieder auf.

Das zweite Konzept umfasst die Gründung eines Jugendchors. Dieses Konzept wurde von einer eigenen Arbeitsgruppe erarbeitet. Mit einem Jugendchor sollen junge Menschen an den Verein herangeführt werden und so ebenfalls die Basis des Vereins wieder verjüngt werden. Hier ist der Verein auf der Suche nach einer Dirigentin beziehungsweise eines Dirigenten. Beide Konzepte wurden angenommen, so dass man nun Ende April den zweiten Schritt gemeinsam mit den Studierenden gehen konnte. An diesem Abend fand ein Workshop statt, zu dem alle Mitglieder und interessierte Einwohner der Gemeinde eingeladen waren.

Um die 30 Mitglieder folgten der Einladung und in vier Arbeitsgruppen wurde gemeinsam mit den Studierenden über zwei Stunden angeregt diskutiert. Am Ende stand eine Aufnahme der Situation und viele Aspekte wurden kritisch hinterfragt.

Auch welche Themen den Mitgliedern für die weitere Entwicklung wichtig sind und in welche Richtung sich der Verein in der Zukunft entwickeln sollte, um die gesteckten Ziele zu erreichen, waren ein wichtiges Ergebnis dieses Abends. In den folgenden Wochen werden aus den Ergebnissen dieses Abends ein Konzept und Maßnahmen für den Verein erarbeitet.

Der Vorsitzende Michael Lang zeigte sich sehr zufrieden im Nachgang der Veranstaltung. “Wir sehen die Sängereinheit als Freizeitangebot für die ganze Familie in Leutershausen. Wir möchten allen – von den Großeltern, zu den Eltern bis hin zu den Kindern – eine Möglichkeit geben, sich gemeinsam musikalisch zu engagieren.”

Mehr Auftritte wie hier beim Maibaumstellen auf dem Brignais-Platz sieht das neue Konzept der Sängereinheit Leutershausen vor. Auch die Gründung eines Jugendchors wird angeregt.  BILD: SÄNGEREINHEIT