Rippenweier Sängervereinigung – Acht Männer legten 1893 den Grundstein

Mai 2018 (Weinheimer Nachrichten) Jubiläum: Sängervereinigung Rippenweier feiert vom 8. Bis 10. Juni ihr 125-jähriges Bestehen / Festbankett, Shantychor und Freundschaftssingen

 

RIPPENWEIER. Nur noch wenige Tage, dann veranstaltet der älteste Rippenweierer Verein, die MGV Sängervereinigung 1893 Rippenweier, ihr Jubiläumswochenende zum 125-jährigen Vereinsbestehen. Die Sängervereinigung Rippenweier entstand 1935 aus der Zusammenlegung von zwei Vereinen, der Eintracht Rittenweier, die 1893 gegründet worden war, und dem Liederkranz Rippenweier.

Acht Männer waren 1893 die Gründungsmitglieder, die im damaligen Vereinslokal „Jöste Andres“ in Rittenweier den Verein aus der Taufe hoben. Die „Eintrittstaxe“ wurde damals für aktive Mitglieder mit 20 Pfennigen, für Passive mit 50 Pfennigen festgelegt, der Monatsbeitrag betrug 20 Pfennige.

Seither hat sich für den Männerchor viel getan. Nach dem Zweiten Weltkrieg verschafften sich die Rippenweierer Sänger unter den Dirigenten Albert Klosa und Ludwig Reinhard bei ihren musikalischen Mitstreitern großen Respekt. In der Blütezeit der „Preissingen“ der 1960er- bis 1990er-Jahre konnten unzählige Preise und Titel ersungen werden. Das Vereinslokal der Sängervereinigung war fortan bis heute die Rippenweierer Gaststätte „Zum Pflug“.

Eine neue Ära brach für die Rippenweierer Sänger mit der Verpflichtung von Chorleiter Tobias Freidhof an, der mit seinem Musikverständnis und seinen Ideen die Mannschaft der Sängervereinigung entgegen der derzeitigen Trends dauerhaft verjüngen konnte.

Nicht minder einschneidend war 2013 die Gründung des kleinen Frauenchors „Salto Vocale“ unter der Leitung von Melanie Jungmann­Stach. Der Chor begeistert seit seiner Gründung seine Zuhörer mit niveau- und anspruchsvoller, gleichzeitig aber auch mit äußerst unterhaltsamer Literatur. Natürlich werden beide Chöre beim Jubiläumswochenende vom 8. bis 10. Juni, aber auch beim Jubiläumskonzert am 17. November in der katholischen Kirche in Oberflockenbach ihren musikalischen Beitrag leisten.

Die Vorbereitungen zum Jubiläumswochenende laufen bereits auf Hochtouren, denn die Sänger wollen ihren Gästen ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm bieten, das ganz im Zeichen der Musik steht.

Das Wochenende wird am Freitag, 8. Juni, um 19 Uhr mit dem Festbankett in der Keltensteinhalle eingeläutet. Mit Festansprachen von Oberbürgermeister Heiner Bernhard, Ehrungen sowie Liedbeiträgen des Jubelchors, dem Frauenchor „Salto Vocale“ und von Bruder- und Schwesterchören des Dirigenten Tobias Freidhof wird den Zuhörern bei freiem Eintritt mit Sicherheit ein unvergesslicher musikalischer Abend geboten werden.

Am Samstag, 9. Juni, gibt es dann in der Keltensteinhalle eine Premiere: Der Odenwälder Shantychor geht mit den Helden der sieben Weltmeere aus Fränkisch-Crumbach, Schann Scheid und Prof. Dr. Alfons Netwohr vom Institut für spekulative Heimatgeschichte erstmals in Rippenweier vor Anker und präsentiert sein aktuelles Programm „DORSCHt“. Einlass ist um 19 Uhr, Konzertbeginn um 20 Uhr. Karten dazu gibt es im Vorverkauf in Rippenweier bei der Metzgerei Schmitt, im Gasthaus „Zum Pflug“, im Ortszentrum Sattler in Oberflockenbach, beim Kartenshop der DiesbachMedien oder per E-Mail an peterweigold@gmx.de.

Am Sonntag, 10. Juni, beginnt um 10 Uhr das Freundschaftssingen mit 18 Chören aus der Region in der Keltensteinhalle. Die Sängerfamilie lädt die Bevölkerung und alle Freunde der Musik dazu ein. Im bewirtschafteten Außenbereich neben der Halle werden sich nicht nur zum Mittagessen die Besucher mit einem reichhaltigen Speisen und Getränkeangebot von der Gastfreundschaft der Sängervereinigung überzeugen können. Kuchenspenden werden am Sonntag ab 10 Uhr gerne entgegengenommen.  PW

Der Gesangverein Eintracht Rittenweier – das Bild entstand 1934, ein Jahr vor der Vereinigung mit dem Liederkranz Rippenweier zur heutigen Sängervereinigung Rippenweier – legte 1893 den Grundstein für eine erfolgreiche Entwicklung der Chormusik in den Odenwaldgemeinden.  BILD: VEREINSARCHIV