Rippenweier Sängervereinigung – Sänger im Freilichtmuseum

November 2019 (Weinheimer Nachrichten) Unterwegs

 

RIPPENWEIER. Einen erlebnisreichen Tag hatten die Aktiven der Sängervereinigung 1893 Rippenweier bei ihrem Ausflug, den Theo Groß geplant hatte. Das schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

Die Fahrt führte die Teilnehmer zunächst zum Freilichtmuseum Gottersdorf bei Walldüm. Die in der näheren Umgebung abgebauten und auf das Gelände des Freilichtmuseums versetzten historischen Gebäude ermöglichten den Rippenweierern tiefe Einblicke in die meist schlichte, aber auch sehr fesselnde Vergangenheit der früheren ländlichen Lebens- und Arbeitswelt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Bandbreite der Häuser der noch nicht vollendeten Anlage reicht vom bescheidenen Taglöhnerhäuschen bis zum stattlichen

Großbauernhof von der dörflichen Postagentur bis zur Landschusterei, von der Grünkerndarre bis zur Ziegelhütte – vom 17. bis zum 20. Jahrhundert.

Die Männer des Männerchors ließen es sich dann auch nicht nehmen, einem Brautpaar, das sich auf dem Gelände des Freilichtmuseums trauen ließ, ein spontanes Ständchen zu bringen. Danach ging es weiter nach Miltenberg. In der historischen Altstadt des am Main zwischen Odenwald und Spessart gelegenen Städtchens verbrachte man danach noch einige schöne Stunden.