Sulzbach Männerchor – Fröhliches Wiedersehen bei den französischen Freunden

September 2018 (Weinheimer Nachrichten) Städtepartnerschaft: Männerchor Eintracht Weinheim Sulzbach vier Tage lang zu Gast beim Chor „Li Cantaire dous Souleu“ in Cavaillon

 

WEINHEIM/CAVAILLON. Wie sagte so schön die Präsidentin der „Sonnensänger“ bei Ihrem letzten Besuch in Weinheim vor zwei Jahren? „Das Abenteuer geht weiter. „Und so sollte es auch sein: Gleich vier Tage lang besuchte der Männerchor Eintracht Weinheim Sulzbach, diesmal verstärkt durch viele Sänger- aus Kirrlach und Kronau, in Cavaillon den Chor „Li Cantaire dous Souleu“ und feierte ein fröhliches Wiedersehen.

Schon seit mehr 40 Jahren besteht eine lebendige Verschwisterung mit den Sonnensängern. Seit dieser Zeit trifft man sich regelmäßig alle zwei Jahre in den Partnerstädten.

Beim Empfang durch die Stadt Cavaillon zeigte sich Bürgermeister Gerard Daudet begeistert über diese lange Verbundenheit: „Besucht Euch, so oft es geht“, gab er den Chören mit auf den Weg. Hermann Reisig, bedankte sich bei allen Beteiligten, die immer wieder an dieser Jumelage arbeiten und „die Quelle der Verbundenheit nicht versiegen lassen“.

Am Samstag zeigten die großartigen Gastgeber bei einem Tag „in der hohen Provence“ die beiden vom Tourismus noch nicht überlaufenen Dörfer Simiane-la-Rotonde und Banon – „schöner als Gordes“ waren sich viele Weinheimer einig.

Bei einem großen Konzert am selben Abend in der Kirche von Banon zeigten beide Chöre ihr musikalisches Können. Chorleiter Trares hatte mit geistlicher und weltlicher Literatur einen musikalischen Bogen von der Renaissance bis zur Moderne gespannt.

Traditionell gestalteten die beiden Gruppen am Sonntag die heilige Messe in Cavaillons Kathedrale St-Veran. Die Zuhörer spendeten im Stehen Applaus und baten damit um Zugaben, was auch für den nur 15 Mann starken deutschen Chor ungewöhnlich war.

Trotz allem „musikalischem Stress“ gab es genügend Zeit zum Ausruhen und Zusammensein in den Gastgeberfamilien. Private Ausflüge in die nähere Umgebung, Besuche in den Weingütern und ein Bummel über Cavaillons Markt schufen bleibende Eindrücke.

Bei dem herrlichen Wetter hatte niemand so recht Lust – nach einem letzten, typisch französischen Frühstück im Rathaus – wieder nach Hause zu fahren. Doch dafür freuten sich die „Eintracht-Sänger“ schon auf den Gegenbesuch ihres Partnerchors in zwei Jahren an der Bergstraße.

Gleich vier Tage feierten in Cavaillon die Chöre „Li Cantaire dous Souleu“ und der Männerchor Eintracht Weinheim Sulzbach ihr Wiedersehen.