Weinheim GV 1955 – Mit Seebären und bei Krummhörnerklang gefeiert

September 2018 (Weinheimer Nachrichten) Gesangverein 1955 Weinheim: Sommerfest mit befreundeten Chören sorgt für ausgelassene Stimmung im Rolf-Engelbrecht-Haus

 

WEINHEIM. Blasmusik und maritime Klänge lockten viele Gäste zum Sommerfest des Gesangvereins 1955 Weinheim ins Rolf-Engelbrecht-Haus. Der Verein hatte seine Mitglieder und Gäste zum Sommerfest eingeladen. Zum Auftakt sang der Frauenchor des Vereins unter der Leitung von Chordirigent Volker Schneider und lud die Zuhörer nach Italien ein, wo die Mandelbäume blühen, bevor sie nach einem „Eierlikörchen für das Frauenchörchen“ verlangten. 

Die Herren des Chors gingen dieser Bitte sofort nach, und jede Frau bekam ihr Likörchen. Mit einer Interpretation des Liedes „Rock mi“, bekannt durch die Gruppe Voxxclub, animierte anschließend der gemischte Chor die Gäste zum mitklatschen und mitsingen.

Da ein Sommerfest eines Gesangvereins nicht ohne Chormusik auskommt, ließen die Weststadtsänger es sich nicht nehmen, auch befreundete Chöre einzuladen. Die Liedertafel 1893 Weinheim unter der musikalischen Leitung der Chorleiterin Sabine Kneer und der Liederkranz 1888 Viernheim unter Leitung des Vizedirigenten Artur Hamburger stimmten anschließend die Besucher in die sehr ausgelassene Stimmung des Nachmittags ein.

Der Shantychor „Die Rheinauer Seebären“ aus Mannheim mit Steuermann Heinz Scheel eroberte mit seinem musikalischen Programm sofort die Herzen des Publikums.

Die Kurpfälzer Krummhornbläser aus Walldorf brachten die Stimmung vollends zum Brodeln. Die fröhliche Gruppe um Michael Weik sorgte für eine ausgelassene Stimmung. „Wie auf einem Oktoberfest“, hörte man manchen Besucher sagen. Es wurde bis zum letzten Ton der Gruppe mitgesungen und mitgeschunkelt.

Für den reibungslosen Ablauf des Programms sorgte als Moderatorin die Ehrenvorsitzende Irmtraud Gsell. Sie konnte den Akteuren die eine oder andere Zugabe rauskitzeln. Viele Helferinnen und Helfer waren im Einsatz und boten einen angenehmen Aufenthalt. Die selbst gebackenen Kuchen und Torten von den Frauen des Vereins waren wieder das „Sahnehäubchen“ auf dem Angebot der Speisen.

Der GV 1955 Weinheim geht nun in die wohlverdiente Sommerpause. Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit zu „Schnupper-Singstunden“ willkommen. Erste Singstunde nach der Pause ist am Donnerstag, 20. September.

Auch der Shantychor „Die Rheinauer Seebären“ aus Mannheim trug zur guten Stimmung im Rolf-Engelbrecht-Haus bei.