Weinheim Sängervereinigung Germania – Ein Teil von ihnen ist seit 70 Jahren aktiv

Dezember 2018 (Weinheimer Nachrichten) Sängervereinigung: Der Männergesangverein kann sich auf langjährige Mitglieder verlassen

 

WEINHEIM. Der MGV Sängervereinigung-Germania Weinheim feierte mit Angehörigen und Freunden im Gemeindesaal der Marienkirche den Jahresabschluss im Rahmen einer Weihnachtsfeier. Nach der Begrüßung durch Jochen Güniker stimmte der Männerchor unter Leitung des Vizedirigenten Kurt Schöller mit den Liedbeiträgen „Weihnachtszauber“ und „Weihnachtsglocken“ auf die besinnlichen Stunden ein und traf dabei voll die Herzen der anwesenden Sängerfamilie. Zu Kaffee und Kuchen unterhielt Stefan Klohr auf seiner Panflöte gekonnt die anwesenden Gäste.

Die anschließenden Ehrungen für den deutschen und badischen Sängerbund übernahm Sabine Nick. Sie machte den Anwesenden deutlich, wie viele Stunden zusammenkommen, wenn man bis zu 70 Jahren ehrenamtlich für einen Verein tätig ist und wie viel man bei einem Mindestlohn von knapp neun Euro in dieser Zeit verdient hätte. Diesbezüglich sprach sie voller Hochachtung von den anschließend geehrten aktiven Sängern. Ausgezeichnet wurden für 70-jährige aktive Tätigkeit Heinz Kies und Werner Schmitt. Für 65 Jahre wurde Helmuth Rödel ebenfalls von Sabine Nick geehrt. Die weiteren Ehrungen für den Sängerkreis Weinheim übernahm Jochen Güniker in seiner Eigenschaft als Vorstandsmitglied des Sängerkreises und auch dem MGV Sängervereinigung-Germania Weinheim. Hierbei wurden folgende aktive Sänger geehrt und mit Geschenken bedacht: Für 30 Jahre aktive Tätigkeit Horst Plögel, für 60 Jahre Werner Schmitt und für 70 Jahre Heinz Kies. Als Fördermitglieder wurden Klaus Lochbühler für 40 Jahre, Karl Lohrbächer und Bruno Volz für 50 Jahre und Ernst Kies für 70 Jahre ausgezeichnet und geehrt.

Für alle die Ehrungen erhielten, hat Jochen Güniker ein Schmankerl oder eine Anekdote zum Besten gegeben, welche Erstaunen und manches Schmunzeln bei den Gästen hervorrief.

Nach den Ehrungen ließ es sich der Ehrenvorsitzende Heiner Bernhard nicht nehmen, zu den Wertschätzungen der Geehrten und dem Stellenwert der Vereine einige nachdenkliche Worte zu verlieren und er hofft in seiner Laudatio auf eine Verbesserung der Vereine in personeller, aber auch qualitativer Art.

Werner Kinzel übernahm danach den Chor und dirigierte die Liedbeiträge „Hymne an die Nacht“ und „Wieder geht ein Tag zur Ruh“. Auch diese Beiträge wurden mit viel Beifall bedacht. Zum Ausklang unterhielt Stefan Klohr auf seiner Panflöte die Sängerfamilie nochmals mit bekannten Evergreens, wie „Die Rose“, „Halleluja“, „Sound of silence“, „Don’t cry for me Argentina“ und vielen anderen Titeln, die anwesenden Gäste.

Wenn der MGV Sängervereinigung-Germania Weinheim seinen Jahresabschluss feiert, dann stehen auch zahlreiche Ehrungen an. In diesem Jahr erhielten diese langjährige aktive und fördernde Mitglieder. BILD: SASCHA LOTZ